#ZDFcheck17

ZDF richtet Faktencheck für den Bundestagswahlkampf ein

+
Das ZDF gehört zum internationalen Recherche-Netzwerk "First Draft Coalition". Foto: Rolf Vennenbernd

Mainz (dpa) - Das ZDF führt vor der Bundestagswahl am 24. September wieder einen Faktencheck ein. Ab Mai solle ein Recherche-Team Meldungen in sozialen Netzwerken und Politikeraussagen prüfen, teilte das ZDF mit.

"Damit sich die Wähler fair entscheiden können, müssen sie wissen, welche Information richtig ist und welche falsch", erklärte ZDF-Chefredakteur Peter Frey.

Bereits vor der Bundestagswahl 2013 und vor der Europawahl 2014 bot das ZDF einen Faktencheck an. Diesmal heißt das Projekt, das Aussagen auf Wahrheit prüft, #ZDFcheck17 heißen. Die Redakteure aus verschiedenen Fachbereichen sollen in der ZDF-Nachrichtenredaktion sitzen und den Online- und Social-Media-Angeboten des ZDF zuarbeiten.

Das ZDF gehört auch zu dem internationalen Recherche-Netzwerk "First Draft Coalition". An einer Initiative von Facebook zur Bekämpfung von gefälschten Nachrichten beteiligt sich das ZDF hingegen nicht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.