Nur noch 30 Tiere

WWF: Kleinster Schweinswal fast ausgerottet

+
Ein Vaquita im Netz eines Fischers im Golf von Kalifornien. Foto: Cristian Faesi/WWF

Berlin (dpa) - Dem kleinsten Schweinswal der Welt droht nach Zählungen des Naturschutzverbands WWF die Ausrottung.

Der Bestand der Vaquitas (Kälbchen der Meere; Phocoena sinus) sei innerhalb eines Jahres um die Hälfte eingebrochen - auf nur noch 30 erwachsene Tiere, teilte der WWF am Mittwoch mit. Grund seien Fischernetze, in denen die schwarz-weißen Wale mit dem niedlichen Mäulchen unabsichtlich mitgefangen würden. Vaquitas, auch Golftümmler genannt, leben ausschließlich im Golf von Kalifornien.

Nötig zum Erhalt der Art wäre nach WWF-Angaben ein komplettes und unbefristetes Fischereiverbot in den letzten Rückzugsräumen der Tiere und ein konsequentes Vorgehen der USA und Mexikos gegen den illegalen Fang von Totoaba-Fischen. Diese gelten in Asien als teure Delikatesse und werden von der Weltnaturschutzunion (IUCN) ebenfalls als vom Aussterben bedroht gelistet. In den Fischernetzen verfangen sich auch die Mini-Wale, die nicht viel größer werden als Fischotter.

Mitteilung WWF

Vaquita bei IUCN

Totoaba bei IUCN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare