Nummern wieder erreichbar

Telefonausfälle bei der Polizei: Vodafone verantwortlich - Störungen nach Stunden behoben

+
Aktuell gibt es großflächige Telefonausfälle bei bayerischen Polizeiinspektionen. Verantwortlich ist Vodafone. (Symbolbild)

Bei bayerischen Polizeiinspektionen kam es am Dienstag zu großflächigen Telefonausfällen. Verantwortlich dafür war Vodafone. Nach Stunden wurde die Störung behoben.

  • Telefon-Ausfälle bei bayerischen Polizeiinspektionen
  • Provider Vodafone war verantwortlich
  • Störung nach Stunden behoben

Update von 15.44 Uhr: Eine großflächige Störung hat die Telefone vieler bayerischer Polizeiinspektionen fünf Stunden lang lahmgelegt - nun sind die Leitungen wieder frei. Betroffen waren Dienststellen in Ober- und Niederbayern, Unterfranken und der Oberpfalz. Verantwortlich ist der Provider Vodafone.

Nach Telefonausfällen: Erste Polizeidienststellen wieder erreichbar

Update von 14.05 Uhr: Wie die Polizei Oberbayern Süd mitteilte, konnte die Störung nach Auskunft des Telekommunikationsanbieters behoben werden. Alle Dienststellen der Polizei, der in Bayern bei den Abschlussprüfungen übrigens eine peinliche Panne passiert ist, im südlichen Oberbayern dürften für die Bürger demnach wieder erreichbar sein.

Telefonausfälle bei bayerischer Polizei - Vodafone ist verantwortlich

Ursprungsmeldung vom 19. November, 13.05 Uhr

Rosenheim - Es begann mit dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Dann meldeten fünf von zehn bayerischen Präsidiumsbereichen Ausfälle ihrer Telefonanlagen. Es ist nicht die erste große Störung dieser Art. Verantwortlich für die Störung am Dienstagmorgen (19. November) ist der Provider Vodafone.

Telefonstörung bei Polizei: Ursache und Dauer unklar

Dem Anbieter zufolge sind rund 6000 Anschlüsse eines bestimmten Anlagentyps in Bayern und Rheinland-Pfalz gestört. Der Schwerpunkt der Störung liege in Bayern. Das teilte ein Unternehmenssprecher am Dienstag mit. Wie Vodafone mitteilte, sei der Ausfall um kurz nach sieben Uhr morgens aufgetreten. Zur Ursache und Dauer konnte das Unternehmen keine Aussage treffen.

Telefonstörung bei bayerischer Polizei: nicht der erste Vorfall

Als erstes meldete das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Morgen mehrere Ausfälle. 21 Inspektionen von Altötting bis Ruhpolding seien telefonisch nicht erreichbar, hieß es. Im Halbstundentakt kamen weitere Präsidien hinzu: Auch in Niederbayern, Unterfranken, Oberpfalz und Oberbayern Nord waren jeweils mehrere Inspektionen betroffen.

Die Notrufnummer 110 war uneingeschränkt nutzbar. Bereits im Sommer hatte es größere Ausfälle gegeben. Damals meldeten Inspektionen in Niederbayern, Oberbayern und Unterfranken Probleme.

Immer wieder kommt es zu ähnlichen Problemen. So waren die Telefone zahlreicher Dienststellen der Polizei in Niederbayern und in der Oberpfalz vor einiger Zeit ebenfalls nicht zu erreichen. (Merkur.de) Auch Polizeipräsidien in Oberfranken und Unterfranken waren zeitweise nicht zu erreichen. (Merkur.de*)

Video: 5G-Test - so schnell ist der LTE-Nachfolger

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa/kam

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare