Feuerball am Himmel

Spektakuläres Video: So stürzt ein Meteorit Richtung Erde

Ein Mega-Feuerball erhellt plötzlich den Himmel. Dann folgt eine Explosion. Eine Überwachungskamera hat zufällig das beeindruckende Spektakel über Südafrika aufgezeichnet.  

Johannesburg - Es sind nur Sekunden, doch die Aufnahmen der Überwachungskamera sind einfach beeindruckend. Ein Bauer in Südafrika hat das Material veröffentlicht: Es zeigt einen Meteoriten, der in rasender Geschwindigkeit auf die Erde stürzt. 

In den sozialen Medien behaupteten Augenzeugen sogar, am Samstagabend zwei Meteoriten gesehen zu haben. Auf Twitter finden sich weitere Videos, die einen Feuerball zeigen.

Asteroid 2018 LA fast übersehen

Wie das Wissensmagazin scinexx.de berichtet, handelt es sich bei dem Meteoriten um den Asteroid 2018 LA.

Das Objekt befand sich auf Kollisionskurs mit der Erde und wurde durch Zufall entdeckt. Frühwarnsysteme haben demnach am 2. Juni Alarm geschlagen, als der Asteroid auftauchte. Anfangs war jedoch unklar, wie groß und wie weit entfernt dieser Asteroid war. Zum Glück war er kleiner als befürchtet, nämlich nur zwei Meter groß. Bei dieser Größe ist es wahrscheinlich, dass ein Asteroid noch in der Atmosphäre zerplatzt und auf der Erdoberfläche keinen Schaden anrichtet.

Auch interessant: Ein fremder Stern rast auf unser Sonnensystem zu - schneller als bisher vermutet

Asteroid 2018 LA explodiert über Südafrika

Der Asteroid 2018 LA trat, laut scinexx.de, über Südafrika mit der hohen Geschwindigkeit von 17 Kilometern pro Sekunde in die Erdatmosphäre ein. Mehrere Kilometer über der Erdoberfläche explodierte demnach der Brocken und erzeugte dabei einen weithin sichtbaren Feuerball am Himmel. Infraschall-Netzwerke registrierten den Knall der Explosion und lokalisierten ihn über Botswana. 

Über eine Geschichte berichtete damals die ganze Welt und auch Merkur.de*: Ein 14-jähriger Schüler aus Essen wurde von Meteorit getroffen.

ml

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube.com

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.