Polizei ermittelt

Schüsse auf Traumhaus - Familie lebt in Angst und scheint unerwünscht

+
Sieben Fenster des Traumhauses werden von Unbekannten beschädigt. Die Polizei ermittelt.

Der Traum von einem eigenen Haus wird für eine Familie in Hessen zum wahren Albtraum. Der traurige Höhepunkt bisher: Schüsse auf die Immobile. Die Polizei ermittelt.

Dreieich - Ein fünffacher Familienvater hat in einer der feinsten Gegenden im Kreis Offenbach, wie op-online.de berichtet, seinen Traum von einer Familienvilla verwirklicht – dieser wird aber zum Albtraum.

„Nachbarn haben versucht, uns das Grundstück madig zu machen. Sie haben gesagt, es gibt Ratten, und dass ich niemals eine Baugenehmigung bekommen werde“, so Erdal Ciftci nach dem Kauf des naturnahen Areals im Jahr 2016.

Familie in Dreieich in Hessen wohl unerwünscht

Trotz einer Vielzahl von Hindernissen startet der Bau. „Wir hatten die Fledermausbeauftragten hier, die Untere Naturschutzbehörde, mehrfach die Bauaufsicht des Kreises. Die Krönung war dann der Anruf meiner Bank, als ich im Urlaub war, dass es einen anonymen Brief gegeben habe, dass es ein Problem mit meinem Kredit gibt“, schildert Erdal Ciftci.

Der aktuelle Höhepunkt: Schüsse auf die Immobilie! Insgesamt sieben Fenster werden dabei beschädigt. Die Familie, die noch nicht in ihr Traumhaus eingezogen ist, lebt seitdem in Angst. Anscheinend sind sie unerwünscht. Die ganze Geschichte zu den Schüssen auf ein Traumhaus in Dreieich lesen Sie bei unseren Kollegen von op-online.de*

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare