Herzerwärmendes Video

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Niemand kannte den Schicksalsschlag, den ein Passagier am Flughafen im us-amerikanischen Coeur d’Alene gerade erlebt hatte. Doch Hündin Cora spürte seine Trauer und schenkte ihm Trost.

Coeur d’Alene - Dass Hunde einen sechsten Sinn, eine Art besonderes Gespür oder sogar Vorahnungen haben, davon sind deren Besitzer längst überzeugt. Doch diese rührende Geschichte, die sich Anfang des Monats im US-Bundesstaat Idaho ereignete, ist einfach herzerwärmend.

Cora heißt die Hündin, die in der Wartehalle am Flughafen Coeur d’Alene einem wildfremdem Menschen Trost spendete, wie Madison Palm, die Besitzerin der Corgi-Dame, auf ihrem Facebook-Profil erzählt. „Cora schlich sich während unseres langen Zwischenstopps leise von mir weg und ließ sich neben einen Fremden fallen.“ Die Hündin hatte zuvor schon jeden in dem kleinen Sitzbereich freudig begrüßt, wie die Besitzerin dem Onlineportal Dodo berichtet. Doch vor diesen einen Passagier setzte sich die Hündin auf den Boden, wie das Facebook-Video die rührende Szene zeigt.

Cora schien zu spüren, dass dieser Mann ihre Liebe mehr brauchte, als jeder andere. „Er kraulte sie, sagte ihr, wie süß sie sei, und machte ein Foto von ihr“. Wie sich später im Gespräch mit Palm herausstellte, musste der Passagier tatsächlich gerade einen traurigen Schicksalsschlag verarbeiten. Er trauerte um seinen eigenen geliebten Hund, den er nur einen Tag zuvor verloren hatte. 

„Ich habe nie daran gezweifelt, dass Cora ein Gespür für Menschen hat, die verletzt sind und Liebe brauchen“, schreibt die Besitzerin auf Facebook weiter. Sie hatte Cora, die aus einem Hinterhof-Zuchthaus gerettet wurde, adoptiert und zu einem Therapiehund ausbilden lassen.

„Ich bin so gesegnet, sie meinen Hund zu nennen“, schreibt die stolze Besitzerin.

va

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook Madison Palm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare