Via Facebook

Prozess wegen Verbreitens von IS-Enthauptungsvideos startet in München

+
Vor dem Oberlandesgericht München beginnt morgen der Prozess.

Am Mittwoch beginnt der Prozess gegen einen Angeklagten, der via Facebook die Terrormiliz IS unterstützt haben soll, indem er etwa Hinrichtungsvideos verbreitet haben soll.

München - Vor dem Münchner Oberlandesgericht beginnt am Mittwoch (10.00 Uhr) der Prozess gegen einen mutmaßlichen Unterstützer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS). Der aus der Türkei stammende Angeklagte Salih Hilmi U. soll die Miliz laut Anklage durch die Bereitstellung von Profilen im sozialen Netzwerk Facebook unterstützt haben. Außerdem soll der 22-Jährige zwei Hinrichtungsvideos verbreitet haben, auf denen die Enthauptung und die Verbrennung eines Menschen zu sehen sind. 

Strafrechtlich werden ihm Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland, Zuwiderhandlung gegen Verbote nach dem Vereinsgesetz sowie die Verbreitung von Gewaltdarstellungen vorgeworfen. Für den Prozess vor dem achten Senat wurden acht Verhandlungstage bis zum 15. November angesetzt.

Der Verfassungsschutz forderte erst kürzlich eine bessere Überwachung der sozialen Medien.

afp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare