Anleger von Umsatz enttäuscht

Pfizer steigert Quartalsgewinn deutlich

+
Die Pfizer-Zentrale in New York. Foto: Justin Lane/EPA

New York (dpa) - Der US-Pharmariese Pfizer hat zu Jahresbeginn besser verdient als erwartet. Der Überschuss legte im ersten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um 14 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar (3,0 Mrd Euro) zu, wie der Konzern in New York mitteilte.

Die Erlöse stiegen um ein Prozent auf 12,9 Milliarden Dollar. Der Konzern profitierte dank der Steuersenkungen der Trump-Regierung stark von geringeren Abgaben an den Fiskus. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging die effektive Steuerquote nach Angaben von Pfizer von 20,8 auf 13,5 Prozent zurück. Zudem liefen die Geschäfte mit dem wichtigen Impfstoff Prevnar etwas besser als erwartet.

Vorstandschef Ian Read sprach von "soliden" Ergebnissen. Zwar übertraf der Quartalsgewinn die Erwartungen der Analysten, doch beim Umsatz hatten die Anleger an der Wall Street mit mehr gerechnet. Der Aktienkurs geriet vorbörslich deutlich ins Minus.

Pfizer-Mitteilung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.