Pferdefleisch in Bolognese

Tegut nimmt Pasta-Sauce aus Sortiment

Fulda - Vom Pferdefleisch-Skandal ist nun auch die Fuldaer Handelskette Tegut betroffen. In der Pasta-Sauce Bolognese eines Herstellers aus Österreich wurde Pferdefleisch gefunden.

Dies berichtet die "Fuldaer Zeitung" (Samstag). Das Produkt sei am Freitag aus dem Sortiment genommen. Tegut hatte zuvor laut Mitteilung eine risikoorientierte Prüfung des Sortiments auf Pferdefleisch in Produkten in Auftrag gegeben.

Wie in den bereits bekannten Fällen von falsch ausgezeichneten Produkten, die bei anderen großen deutschen Lebensmittelmarkt-Ketten zu kaufen waren, habe es auch im Fall bei Tegut keine Gesundheitsgefährdung der Verbraucher gegeben. Gemeinsam mit dem Produzenten versuche Tegut nun, den Betrügern auf die Spur zu kommen.

Zum Wiehern! Die besten Sprüche zum Pferdefleisch-Skandal

Zum Wiehern! Die besten Sprüche zum Pferdefleisch-Skandal

Der Tegut-Chef für Qualitätssicherung, Andreas Petke, sagte, der Lieferant aus Österreich sei ebenfalls erschüttert und habe bislang noch keinen Verdacht, wer die Fleischlieferung an das Unternehmen manipuliert haben könnte. Der Soßenlieferant verarbeitet dem Bericht zufolge ausschließlich Schweine- und Rindfleisch.

Tegut kündigte an, die von Kunden erworbene Pasta-Sauce Bolognese zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Die Pressestelle von Tegut war am Samstag für eine Reaktion nicht zu erreichen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare