Vorfall in Nürnberg

Nürnberg: Möchtegern-Gangster lösen Großeinsatz aus - mit dieser Aktion

+
Großeinsatz in Nürnberg am Norikus im Nürnberger Osten am Sonntagnachmittag.

Das Unterstützungskommando (USK) rast zu Wöhrder See im Nürnberger Norden - dort sind überall maskierte Männer.

Nürnberg - Großeinsatz am Sonntag (10. März 2019) im bayerischen Nürnberg: Zehn Streifen und ein Hundeführer rasten zum Norikus im Nürnberger Norden, ganz in der Nähe des Wöhrder See. Extratipp.com* berichtet. Eine besorgte Anwohnerin aus Nürnberg hatte den Notruf gewählt, als sie mehrere maskierte Männer im Hof entdeckte. Wie ein Polizeisprecher der Ippen-Digital-Zentralredaktion am Montagmittag bestätigte, trafen die Polizisten, darunter auch Spezialkräfte des Unterstützungskommandos (USK), vor Ort auf ca. 24 maskierte Personen. Die Männer wurden vom Spezialkommando zu Boden gebracht. Besonders heikel: Die Beamten entdeckten sogar Waffen bei zwei der Personen. Dann Entwarnung: Wie sich schnell herausstellte, handelte es sich dabei um eine Schreckschusswaffe und eine sog. Softair-Gun. 

Die gesamte Situation am Norikus im Nürnberger Norden stellte sich schnell als harmlos dar.Eine besonders dumme Aktion, die vermeidbar gewesen wäre: Die maskierten Männer drehten ein Musikvideo, das nicht angemeldet war. Die Konsequenzen: Gegen zwei der maskierten Männer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, so ein Polizeisprecher in Nürnberg. Die anderen "Protagonisten" haben ein Ordnungswidrigkeitsverfahren am Hals. 

In den Sozialen Netzwerken kursiert am Montag ein Foto des Einsatzes am Wöhrder See in Nürnberg: Darauf sind die Spezialkräfte des USK und die maskierten Männer deutlich zu erkennen. Ein User spielt auf den Musikvideo-Dreh an und scherzt: "MC Strafzettel am Start". Ein anderer Facebook-User meint: "Na hoffentlich müssen sie den Einsatz bezahlen."

Mehr News von extratipp.com*

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare