Haftbefehl erlassen

Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet

Nach einer Messerattacke auf seine Lebensgefährtin während einer Bahnfahrt ist gegen einen 23-Jährigen in Mönchengladbach Haftbefehl erlassen worden.

Mönchengladbach - Gegen ihn wird nach Polizeiangaben vom Freitag wegen versuchter Tötung ermittelt. Der Mann und seine 19 Jahre alte Partnerin hatten sich am Donnerstag auf einer Zugfahrt in Mönchengladbach gestritten, dabei soll der Tatverdächtige der Frau mit einem Messer in Bein und Oberkörper gestochen haben. 

Bei einem Halt flüchtete der Mann aus dem Zug, stellte sich aber kurz danach der Polizei. Die 19-Jährige wurde von einem Notarzt versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.