Zuwachs bei der SPD

Mitgliederzahlen der CSU sind weiter im Sinkflug

+
CSU-Parteizentrale in München: Die Christsozialen verlieren Mitglieder.

München - Im Gegensatz zur SPD muss die CSU weiter sinkende Mitgliederzahlen vermelden. Aktuell habe die Partei "gerundet 142 000 Mitglieder", sagte ein Sprecher in München der Deutschen Presse-Agentur.

Damit ist die Zahl der Parteianhänger weiter im Sinkflug: Im vergangenen Dezember waren es den Angaben zufolge noch rund 143 000 Mitglieder, im Dezember 2015 sogar noch knapp 144 000 Mitglieder. Generell gebe es zwar mehr Ein- als Austritte, durch Sterbefälle aber dennoch langfristig eine leicht sinkende Tendenz der Mitgliederzahlen, sagte der Sprecher.

Dagegen beschert der Schulz-Effekt der SPD derzeit nicht nur ein Hoch in den Umfragen, sondern nach Jahren des Niedergangs auch einen kleinen Mitgliederzuwachs. Seit Martin Schulz am 24. Januar von Noch-Parteichef Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidat vorgeschlagen wurde, traten 6564 Bürger allein via Internet in die Partei ein, wie die SPD auf Anfrage der dpa mitteilte.

Zu den Online-Eintritten kommen bei der SPD noch viele Menschen, die sich direkt in den Landesverbänden um ein Parteibuch bemüht haben. Diese Zahlen werden von der Bundespartei aber erst mit Verzögerung erfasst.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.