Verzweifelte Suche

Kölner Koch seit Monaten auf Mallorca verschwunden - Hellseherin hat einen Verdacht

+
Der Kölner Kai Palma ist seit dem 17. August verschwunden. 

Ein rätselhafter Fall für die Behörden und eine Tragödie für die Familie: Ein 28-jähriger Kölner wird seit drei Monaten auf Mallorca vermisst. Seinen Arbeitskollegen versicherte er damals, er würde gleich wiederkommen. 

Köln/Palma de Mallorca - Ein äußerst mysteriöser Vermisstenfall beschäftigt spanische sowie deutsche Behörden: Ein auf Mallorca lebender Kölner ist seit mehren Monaten verschwunden, ohne auch nur eine einzige Spur zurückzulassen. Wie der Express berichtet, arbeitete der 28-jährige Kai Uwe Palma ungefähr zwei Jahre in einem Imbiss in Cala Ratjada (Nordosten von Mallorca) als Koch. Mitte August bat er seinen Chef auf einmal um etwas Vorschuss auf Gehalt. Was der Koch mit dem Geld vorhatte, wollte er nicht verraten.

Am 17. August sagte er seinen Kollegen während der Arbeitszeit: „Ich muss mal kurz weg, komme aber gleich wieder.“ Aus Kai Palmas „kurz“ wurden drei Monate - seit diesem Tag fehlt von dem Kölner jede Spur. 

Nachdem der Chef den Verdacht hegte, dass sein Mitarbeiter nicht mehr zurückkommen würde, alarmierte er die Polizei. Die Guardia Civil durchsuchte seine Wohnung in Capdepera und fand dort neben seinem Ausweis auch sein Handy. Eine große Suchaktion mit Spürhunden und freiwilligen Helfern blieb erfolglos. Inzwischen reisten sogar Kölner Polizisten nach Palma de Mallorca, um ihren spanischen Behörden zu helfen, den vermissten Mann aufzuspüren. 

Hellseherin sagt, Palma ist noch am Leben

Auch seine Freundin sowie seine Mutter machten sich auf den Weg nach Mallorca: Dort hängen nun überall Suchplakate in spanischer und deutscher Sprache. Aus ihrer Verzweiflung heraus suchten sie, dem Bericht zufolge, sogar eine Hellseherin auf. Diese versicherte den Angehörigen, dass Kai Palma noch lebe - wohl neben einem Golfplatz und dem Meer. 

Die örtlichen Polizisten vertreten eher eine gegenteilige Meinung: Die Chancen, dass der Kölner noch am Leben ist, schätzen sie eher als gering ein.  

Im Mallorca Magazin kann man folgende Personenbeschreibung des Mannes lesen: 

  • circa 1,85 Meter groß
  • kurze blonde Haare und blaue Augen
  • Er spricht gebrochenes Spanisch
  • keine auffälligen Piercings oder Tattoos

Falls Sie Hinweise über den Aufenthaltsort oder andere Hinweise haben, wenden sie sich bitte an die: 0221/229-0

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare