Geschäft geplündert

Laden im großen Stil bestohlen - die Ware ist alles andere als gewöhnlich

+
In Kassel haben es nun Unbekannte geschafft, mit einer ziemlich auffälligen Beute zu entkommen.

Unbekannte sind in ein Brautmode-Geschäft eingebrochen und haben seither eine auffällige Beute bei sich. 

Kassel - Dass Menschen in Modegeschäften Kleidung mitgehen lassen, ist nichts neues. In Kassel haben es nun Unbekannte geschafft, mit einer ziemlich auffälligen Beute zu entkommen. extratipp.com* berichtet darüber. 

Kassel: Unbekannte rauben Brautmoden-Geschäft aus

Was war passiert? Laut einer Meldung der Polizei Nordhessen sind Unbekannte in ein Geschäft für Brautmode eingebrochen. Der Vorfall hat sich in einem Laden an der Wilhelmshöher Allee in Kassel ereignet, teilte die Polizei mit. Die Tatzeit lasse sich auf den Zeitraum zwischen Mittwoch 18 Uhr und Donnerstag 17.15 Uhr eingrenzen.

Dabei sollen die Täter „etwa 40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge“ mitgenommen haben. Der Schaden liegt ersten Schätzungen zufolge im fünfstelligen Bereich. Die Unbekannten war in den Flur des Wohn- und Geschäftshauses eingedrungen, wo sie im Kellergeschoss eine Tür zum Brautmoden-Geschäft aufbrachen. 

Kassel: Kripo auf Zeugen angewiesen

Wie die Beute abtransportiert wurde und wohin die Täter das Diebesgut brachten, ist bislang noch unklar. Die Kripo geht aber davon aus, „dass die rund 60 Kleider und Anzüge mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sind“. Diesbezüglich sucht die Polizei nach Augenzeugen, die den Abtransport der Beute gesehen haben oder wissen, wo die 40 Brautkleider und 20 Herrenanzüge abgeblieben sind. Zeugen können sich bei der Polizei unter Telefon (0561) 9100 bei der Kasseler Polizei melden. Die extratipp.com*-Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Zöllner öffnen Koffer am Flughafen - und trauen ihren Augen nicht!

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare