Großeinsatz an Schule

Amok-Alarm an Gymnasium: Polizei beendet Einsatz und macht Mitteilung

+
Kassel: Wieder Amok-Alarm an der Reuter-Schule in der Nordstadt: Die Polizei räumt am Mittwoch das Gebäude.

Wieder Amok-Alarm an der Reuter-Schule in der Nordstadt: Die Polizei räumt am Mittwoch das Gebäude.

  • In Kassel hat es am Mittwoch eine Amok-Drohung gegen das Reuter-Gymnasium gegeben
  • Die Polizei räumte die Schule und sperrte die Straßen ab
  • Die Polizei versucht, den Anrufer zu ermitteln. 

Update 16:34 Uhr: Der Amok-Alarm an der Reuter-Schule in Kassel ist vorbei. Die Polizei Kassel teilte um 16.20 Uhr mit: "Der Polizeieinsatz an der Schule in der Schillerstraße ist seit 14:30 Uhr beendet. Die Sperrungen des Gebäudes der umliegenden Straße sind seitdem aufgehoben. Bislang haben sich bei der Bewertung der vorliegenden Erkenntnisse zu dem heute Vormittag durch einen anonymen Anrufer ausgesprochenen Bedrohung keine Hinweise auf eine reale Gefahr ergeben." Neben den strafrechtlichen Konsequenzen droht dem Täter nun nach dem Gesetz für diesen Straftatbestand eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. 

Update 12.57 Uhr: Die Schule ist nun komplett geräumt, weitere Maßnahmen laufen. Die angrenzenden Straßen wurde gesperrt. Wie Polizeisprecher Matthias Mänz vor Ort sagte, werde jetzt geprüft, ob es einen Zusammenhang mit den vorhergehenden Amok-Drohungen gibt. "Unwahrscheinlich ist es nicht, dass wir den Anrufer ermitteln können", so Mänz zu extratipp.com*. Die Kosten für einen solchen Scherzanruf, sollte es sich als einer herausstellen, liege schnell im fünfstelligen Bereich. "Der Anrufer wird diese Kosten tragen müssen." In Absprache mit der Schulleitung werde heute kein Unterricht mehr stattfinden, so Mänz weiter.

Erstmeldung 12.30 Uhr: Kassel - Am Paul-Julius-von-Reuter-Gymnasium in Kassel gibt es am Mittwoch (29.08.) erneut einen Amok-Alarm. Die Polizei ist dabei, das Schulgebäude zu räumen, wie Polizeisprecher Matthias Mänz, der zum Einsatzort eilte, gegenüber extratipp.com* bestätigte. 

Demnach habe es einen anonymen Anruf gegeben. Der unbekannte Anrufer drohte mit einer Gewalttat an der Schule in der Nordstadt von Kassel. An der Schule findet derzeit kein Unterricht statt, der Bereich um das Gymnasium ist abgesperrt. Das teilte das Polizeipräsidium Nordhessen in einer Mitteilung mit

Kassel: Amok-Alarm an Reuter-Schule: Polizei räumt Gebäude

Die Amok-Drohungen in der Region wiederholen sich: Nach anonymen Drohungen sind mehrere Schulen in Nordhessen am vergangenen Mittwoch zunächst geschlossen geblieben (Alle Infos hier bei extratipp.com*). Nach einem Drohanruf durchsuchte die Polizei eine Berufsschule in Kassel. Man habe aber keine Gefahrenquelle gefunden, sagte ein Sprecher der Kasseler Polizei. 

In einem Gymnasium im rund 60 Kilometer entfernten Korbach ging ebenfalls am Mittwoch (22.08.) eine Bombendrohung per Email ein. „Der Absender ist noch unklar“, sagte ein Polizeisprecher. damals. Die Schule sowie angrenzende Berufsschulen und eine Grundschule wurden evakuiert und blieben zunächst abgesperrt.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare