Günstig mieten 

Hüpfburg in Bayern mieten - Günstig und sicher - so geht's 

+
Hüpfburg mieten in Bayern: Was ist zu beachten? 

Hüpfburgen sind für Kinder ein Palast aus Spaß und Erleben. Was beim Mieten beachtet werden sollte. 

Wer eine Hüpfburg für einen Kindergeburtstag in Bayern günstig mieten möchte, sollte sich vorher gründlich informieren: Der Hüpfburgverleih muss Sicherheit garantieren, doch Eltern haben immer eine Aufsichtspflicht, wenn Kinder sich in der Hüpfburg austoben. Was es zu beachten gibt, erfahren sie von Hüpfburg-Experte Max Frohnholzer, der selbst einen Hüpfburgverleih in Abensberg (Bayern) besitzt und seine Burgen in ganz Bayern verleiht. Egal ob Regensburg, Landshut, München, Straubing, Ingolstadt, Cham, Dachau oder Passau: Die Nachfrage nach den aufblasbaren Spaßburgen ist riesig. 

Der Bayer weiß aus Erfahrung, dass bei aller Freude über eine eigene Hüpfburg im Garten ein wachsames Auge auf die spielenden Kinder beim Geburtstag unabdingbar ist. Daher rät Frohnholzer, eine Aufsichtsperson festzulegen, die für die Sicherheit beim Spielen sorgt. "Bevor es losgeht, sollten die Kinder wissen, dass keine spitzen Gegenstände mit in die Hüpfburg genommen werden dürfen." 

Hüpfburg mieten in Bayern: Diese Punkte gilt es zu beachten

Im schlimmsten Fall kann die Hüpfburg dadurch kaputtgehen und Kinder geraten in Gefahr. Wer also in Bayern günstig eine Hüpfburg mieten möchte, darf die wesentlichen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen nicht vergessen. Die wichtigsten Punkte, die zu beachten sind;

  • Die Hüpfburg darf immer nur unter Aufsicht eines Erwachsenen genutzt werden.
  • Alter und Größe der Kinder, die in der Hüpfburg spielen, sollte etwa gleich sein.
  • Das zulässige Gesamtgewicht der Personen darf nicht überschritten werden.
  • Getränke und Speisen sind in der Hüpfburg verboten.
  • Kinder müssen vor dem Spielen ihre Schuhe ausziehen.
  • Ketten, Ringe oder Brillen müssen abgelegt werden, damit die Hüpfburg nicht beschädigt wird oder Kinder verletzt werden.
  • Erwachsene dürfen in der Regel nicht in die Hüpfburg. Sie ist für Kinder konzipiert. Es gibt allerdings speziell angefertigte Burgen, die auch für große "Kinder" geeignet sind.
Wer eine Hüpfburg in Bayern mietet, sollte ein paar wichtige Hinweise beachten. 

In Deutschland sind die meist aus PVC gefertigten Hüpfburgen vom TÜV geprüft - zumindest bei kommerzieller Nutzung. Wer also eine Hüpfburg in Bayern mietet, kann sich sicher sein, dass der Hüpfburgverleih die Sicherheitsstandards erfüllt. Bei Hüpfburgverleih Frohnholzer aus Abensberg steht die Sicherheit der Kinder an erster Stelle, wie Chef Max Frohnholzer im Interview klarstellt: "Unsere Burgen sind geprüft und zertifiziert gemäß EN 14960. Auch meine Mitbewerber wissen, wie wichtig es ist, dass wir nur sicherer Hüpfburgen anbieten." 

Hüpfburg mieten in Bayern: Schon ab 100 Euro am Tag

Die Preise für eine Hüpfburg sind verschieden. Wer eine Hüpfburg in Bayern mieten möchte, sollte im Internet einfach die Angebote vergleichen, rät Hüpfburgverleih Max Frohnholzer aus Abensberg: "Je nach Größe gibt es Hüpfburgen schon für kleines Geld. Wer es gerne pompös mag, kann auch richtig viel Geld ausgeben." Bei Max Frohnholzer in Abensberg können sich Eltern eine Hüpfburg schon ab 100 Euro pro Tag ausleihen. Die Auswahl der verschiedenen Anbieter in Bayern ist riesig. 

Wer mehr Informationen zu Hüpfburgen möchte, kann sich direkt an den TÜV Bayern wenden. Ausführlicher im Netz ist dieser Artikel der Feuerwehrunfallkasse.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare