EU hat eine Kraft

Oppermann: Merkel steht bei Trump Gratwanderung bevor

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Olivier Matthys

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sollte bei ihrem Trump-Besuch nach Ansicht von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann aus einer Position der Stärke heraus agieren.

"Für die Bundeskanzlerin wird das Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten eine Gratwanderung", sagte Oppermann am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Merkel wird an diesem Dienstag in Washington das erste Mal mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zusammentreffen.

Einerseits müsse Merkel deutlich machen, dass eine gute Zusammenarbeit mit den USA nur über die bisher gemeinsam vertretenen Werte funktionieren könne.

Wenn die USA und Trump jedoch einen protektionistischen Weg mit Zöllen und Handelsbeschränkungen einschlagen wollten, müsse Merkel klar sagen, dass Deutschland und Europa nicht wehrlos darauf reagieren würden.

"Bei allen Schwierigkeiten der Europäischen Union - die EU hat eine Kraft, die Trump nicht unterschätzen sollte", sagte Oppermann. Merkel sollte alles daran setzen, Trump von den Vorteilen guter und fairer Beziehungen zwischen Europa und den USA zu überzeugen. "Nationale Lösungen führen in der globalisierten Welt in die Irre. Frieden und Gerechtigkeit werden wir nur gemeinsam erreichen."

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.