Pfefferspray und Hunde im Einsatz

Mann geht mit Axt auf seine Familie los - Polizei umstellt Gebäude

+
Die Polizei umstellte ein Haus in Nindorf bei Hamburg, in dem sich ein Mann befand, der zuvor seine Familie und Polizisten bedroht hatte.

Ein Mann ist mit einer Axt ist auf seine Familie losgegangen. Nach der Axt-Attacke verschanzte er sich und bedrohte die Polizei.

Update vom 11. Januar um 15.24 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Stade am Freitagmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. Damit widerrief er eine Bewährung aus einer vorherigen Verurteilung des Mannes. Der 45-Jährige sitzt nun in einer niedersächsischen Justizvollzugsanstalt in Straf- und Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern derweil an

Axt-Attacke in Hamburg: Mann geht auf seine Familie los und verschanzt sich

Meldung vom 11. Januar um 11.13 Uhr: Ein 45-jähriger Mann aus Drochtersen bei Hamburg hat Donnerstagnacht in Nindorf Familienmitglieder bedroht und körperlich angegriffen. Später trat er mehrfach mit einer Axt bewaffnet vors Haus, bedrohte Polizisten und verbarrikadierte sich. Die Polizei umstellte das Gebäude, drang schließlich ein und nahm den alkoholisierten Mann unter dem Einsatz von Hunden und Pfefferspray fest, wie nordbuzz.de* berichtet.

Hamburg: Mann attackiert Familie mit Axt bei Nindorf und bedroht Polizisten 

Zwischen Mitternacht und 4.00 Uhr morgens hat ein Mann aus Drochtersen bei Hamburg die Polizei nach eigenen Angaben in Atem gehalten. Der 45-Jährige, der den Beamten von ähnlichen Vorfällen bekannt war, hatte unter Alkoholeinfluss zunächst seine Familienmitglieder in Nindorf bedroht und körperlich angegriffen. Schließlich konnten diese aus dem Haus flüchten, wobei die 67-jährige Mutter des Täters verletzte und ins Elbklinikum eingeliefert wurde. (Mädchen (16) schon seit Tagen vermisst - Polizei gibt neue Details bekannt)

Axt-Angriff in Nindorf bei Hamburg: Polizei umstellt Gebäude

Eintreffende Einsatzkräfte nahmen Kontakt zu dem 45-Jährigen aus Drochtersen bei Hamburg auf, der immer wieder mit einer Axt bewaffnet vor das Haus trat. Er bedrohte die Polizeibeamten mit den Worten "er wolle Bullen plattmachen". Der Täter verbarrikadierte sich und randalierte im Haus bis dieses von der mit mehreren Streifenwagen präsenten Polizei umstellt wurde.

Schließlich konnten Beamte die Haustür und ein Fenster öffnen. Mit der Unterstützung von Polizeihunden aus Lüneburg und einer Verhandlungsgruppe gelang es schließlich, den Mann zu überwältigen und festzunehmen. Hierbei kam mehrfach Pfefferspray zum Einsatz.

Polizei dringt in Nindorf bei Hamburg in Haus ein und nimmt 45-Jährigen fest

Der 45-Jährige kam nach einer Untersuchung durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in Polizeigewahrsam in Stade. Dort ergab eine Atemalkoholtest einen Wert von über 2 Promille. Ermittlungen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung und Bedrohung wurden aufgenommen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Auto rast unter Lkw: Fahrer ist sofort tot, Rettungsgasse wird zum Ärgernis

Nach Absage an "Bauer sucht Frau" und Ballermann: Youtube-Star verkauft eigenes Parfüm.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare