Mordermittler eilen herbei

Ein Hausmeister will nur einen Keller aufräumen - und macht einen Horror-Fund

+
Ein Hausmeister will in Frankfurt nur einen Keller aufräumen - und macht den absoluten Horror-Fund!

Ein Hausmeister will nur einen Keller aufräumen - und macht dabei diesen absoluten Horror-Fund.

Update: Hausmeister entdeckt Skelett in Keller: Jetzt ist klar, wen er dort gefunden hat.

Frankfurt - Horror-Fund in der Schloßstraße Frankfurt: Ein Hausmeister wollte nur den Keller eines Mehrfamilienhauses aufräumen. Dabei machte er eine Entdeckung, die sofort die Mordermittler auf den Plan rief, wie extratipp.com* berichtet.

+++ Update 11.11 Uhr: Der Fund eines menschlichen Skeletts in einem Keller voller Müll in Frankfurt gibt der Polizei Rätsel auf. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses, in dem ein Hausmeister die Knochen am Freitag bei Aufräumarbeiten freilegte, hätten verwunderlicherweise nichts mitbekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. In den kommenden Tagen werde das Gutachten eines Gerichtsmediziners Fakten ans Licht bringen. Zunächst lasse sich wohl das Geschlecht und die ungefähre Liegezeit des oder der Gestorbenen bestimmen. +++

Horror-Fund in Frankfurt: Hausmeister ruft sofort die Polizei

Am Freitag, 14. September, machte sich ein Hausmeister daran, einen Kellerverschlag in der Schloßstraße in Frankfurt zu entrümpeln. Dieser war völlig vermüllt. Kurz nachdem der Mann mit seiner Arbeit begonnen hatte, machte er einen Horror-Fund: Der Hausmeister fand ein menschliches Skelett! Der Mann rief sofort die Polizei. Die schickte zunächst eine Streife des benachbarten 13. Reviers, das unter anderem für den Stadtteil Bockenheim zuständig ist. Die Kollegen vor Ort sahen sofort, dass es sich tatsächlich um ein menschliches Skelett handelte, und riefen die Spezialisten der Mordermittlung.

Horror-Fund in Frankfurt: Viele Fragen ungeklärt

Die kamen mit der Spurensicherung im Schlepptau in die Schloßstraße Frankfurt gefahren. Der Horror-Fund wirft derzeit viele Fragen auf, die noch geklärt werden müssen. Unklar ist etwa, ob es sich bei dem Skelett um einen Mann oder eine Frau gehandelt hat. Auch wird geprüft, wie lange die Leiche bereits in dem Keller lag. Ein Anruf der extratipp.com-Redaktion bei der Polizei Frankfurt ergab: Das Skelett könnte dort seit Monaten, aber ebenso gut auch schon seit Jahren liegen.

Horror-Fund in Frankfurt: Skelett ist vollständig erhalten

Nach Informationen dieses Portals handelt es sich bei dem Fund in Frankfurt um ein vollständig erhaltenes Skelett. Das heißt, dass keine Knochen fehlen. Diese wurden abtransportiert und werden in Kürze von einem Gerichtsmediziner untersucht. 

Am Dienstag staunen die Leser über diese Meldung: Drei Männer angeln am Rhein - Sekunden später Blaulicht und Lebensgefahr, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare