Festnahme in Hamburg

Flughafen Hamburg: Als Frau nach Türkei-Urlaub landet, wird es hektisch

+
Am Flughafen Hamburg wurde ein Frau nach ihrem Türkei-Urlaub sofort von der Polizei festgenommen (Symbolbild)

Eine Frau landete nach ihrem Urlaub in der Türkei am Flughafen Hamburg. Plötzlich wurde es hektisch, ihre Reise endete bitter. Die Polizei handelte sofort.

  • Eine Frau wurde bei ihrer Einreise am Flughafen Hamburg festgenommen
  • Kurz nach der Landung führte die Polizei die 42-Jährige ab
  • Bei der Kontrolle ihrer Daten wurde der Frau ihre Vergangenheit zum Verhängnis

Hamburg - Eine Frau aus Deutschland kam aus ihrem Urlaub in der Türkei zurück. Sie hatte sich in Antalya erholt. Nach ihrer Rückreise war es aber schnell vorbei mit der Erholung. Noch am Flughafen Hamburg wurde die 42-jährige Frau nach ihrer Reise zurück aus der Türkei von der Bundespolizei festgenommen und abgeführt. Von dem Vorfall aus Hamburg berichtet nordbuzz.de*.

Bei einem anderen Vorfall am Flughafen Hamburg drehte eine Frau im Flugzeug komplett durch.

Flughafen Hamburg: Polizei nimmt Frau nach Türkei-Urlaub fest

Wie die Polizei berichtet, kam bei der Überprüfung der Daten ihr Geheimnis ans Licht. Als die Frau sich nämlich zur Einreisekontrolle anstellte, machten die Beamten im Fahndungscomputer eine wichtige Entdeckung. Gegen die 42-Jährige lagen gleich zwei Haftbefehle vor. "Treffer", wie die Polizei Hamburg selber in ihrer Mitteilung schreibt.

Die Frau war von der Staatsanwaltschaft Bayreuth wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Festnahme ausgeschrieben. Die 42-Jährige hat nach Angaben der Polizei insgesamt eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren und zehn Monaten zu verbüßen. Sie wurde nach der Festnahme am Flughafen Hamburg von der Polizei sofort in ein Gefängnis gebracht.

Zu einer weiteren Festnahme kam es, nachdem ein Mann in Hamburg am Lohbrügger Markt erschossen wurde.

Flughafen Hamburg: Frau wird nach Festnahme nach Bayern überstellt

Die inhaftierteFrau soll nach Bayern überstellt werden, wie die Mopo berichtet. Dort werde sie in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Das erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bayreuth. Die Beamten gehen zudem davon aus, dass die 42 Jahre alte Frau sich wohl selbst stellte.

Dagegen erlebte ein 43-jähriger aus Bremen einen Albtraum-Urlaub in der Türkei, berichtet nordbuzz.de*.

Flughafen Hamburg: Strenge Kontrolle nach Reise in die Türkei

Einreisende aus der Türkei am Flughafen Hamburg werden nämlich immer kontrolliert, da das Land nicht zum Schengen-Raum gehört. Dieser Kontrolle am Flughafen wollte die Frau jedoch scheinbar gar nicht entkommen. Sie ließ sich bei der Festnahme durch die Beamten auch widerstandslos abführen.

Zu einer Festnahme kam es auch in Niedersachsen, als ein Schwarzfahrer in einem ICE in Hannover ein düsteres Geheimnis mit sich trug.

Neben der Landebahn vom Flughafen Hamburg bekommen Reisende indes irre Szenen zu sehen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Zu einem anderen Vorfall in der Hansestadt kam es, als eine Frau in Hamburg vor einem Sexualstraftäter zunächst flüchtete und dann eingeholt wurde. Das berichtet nordbuzz.de.

Nach Einbrüchen in Hamburg sucht die Polizei hingegen mit Fotos und Videos nach zwei Frauen, wie nordbuzz.de berichtet.

Eine Familie aus Stormarn bei Hamburg buchte eine Traumreise für 6000 Euro, doch der Urlaub im Oman wurde zum Albtraum.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare