Einbruch in Berufsschule

14-Jährige wollen nach Berlin fahren - mit geklautem Schulbus

Mal eben nach Berlin? Warum nicht. Drei 14-Jährige wollten den Trip am Sonntagabend aber selbst am Steuer bewältigen - in einem geklauten Schulbus.

Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Sonntagabend bei dem Versuch, in Flensburg einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den dort parkenden Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. 

Allerdings lösten die Teenager schon beim Aufbrechen des Garagentors den Alarm aus. Der Wachdienst konnte das Mädchen direkt an der Schule festhalten. Die beiden Jungen konnten fliehen, wurden aber wenig später in der Innenstadt von der Polizei aufgegriffen.

Die Polizei hörte das Trio auf der Wache an und schickte es danach nach Hause. Bei der Vernehmung gaben die Verdächtigen an, dass sie einen Ausflug nach Berlin machen wollten. Die zwei Jungen wurden bereits in der Vergangenheit von der Polizei wegen versuchten Autodiebstahls erwischt.

Lesen Sie auch: Berufsschule nach Sprengstoff-Drohung geräumt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare