Vorfall in Kassel

Deniz (8) nach der Schule verschwunden - Kind mittlerweile wieder aufgetaucht

+
Die Polizei sucht den erst acht Jahre alten Deniz I. und bittet um Hilfe aus der Bevölkerung.

In Kassel wird der erst acht Jahre alte Junge Deniz I. vermist. Die Polizei bittet um Hilfe aus der Bevölkerung.

Kassel - Drama im nordhessischen Kassel: Seit Montagmittag wird der erst acht Jahre alte Deniz I. vermisst. Das Kind ging am Morgen ganz normal in die Grundschule im Stadtteil Waldau - kehrte danach aber nicht nach Hause zurück. Darüber berichtet extratipp.com*. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer hat Deniz I. gesehen und kann Hinweise auf seinen Aufenthalt geben?

Der vermisste Deniz I. kam laut Polizei Kassel nicht von der Schule nach Hause

Laut Pressemitteilung hatte Deniz I. am Montag um 13.40 Uhr Schule aus. Die Polizei suchte bereits den Schulweg des Achtjährigen ab, auch angrenzende Bereicht wurden durchsucht. Doch bislang keine Spur. Nun ermittelt die Kripo Kassel, die für Vermisstenfälle zuständig ist. 

Polizei Kassel: Dieses Outfit trug der vermisste Deniz I.

Deniz I. stammt aus Kassel-Waldau, ist acht Jahre alt und etwa 1,20 Meter groß. Das vermisste Kind ist laut Polizei von schmaler Figur. Deniz I. hat dunkelblonde Haare und trug am Tag seines Verschwindens eine blaue Jeans und ein rotes Poloshirt mit weißem Kragen. Darüber hat das Kind eine dunkelblaue Trainingsjacke mit einem Aufdruck des Comic-Helden Spiderman. Die Turnschuhe sind ebenfalls blau, dazu ein dunkelgrauer Schulranzen mit Star-Wars-Figur drauf.

Vermisster Deniz I.: So erreichen Sie die Polizei Kassel

Wer hat den acht Jahre alten Deniz I. aus Kassel gesehen? Hinweise bitte an die Polizei.

Die Polizei Kassel bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon (0561) 910 1020. Die Beamten weisen darauf hin, dass beim Verschwinden von Deniz I. aktuell nicht von einer Straftat ausgegangen wird.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare