Eine Stadt unter Schock

Schul-Tragödie: Direktor bricht bei Rede zusammen und stirbt

+
Hans-Bernd Hirschmiller ist tot.

Eine traurige Nachricht erschüttert ganz Ellwangen: Der beliebte Direktor eines Gymnasiums starb völlig unerwartet, als er eine Rede hielt. 

Ellwangen - Es war vergangenen Sonntag, am Volkstrauertag, als der Leiter und Oberstufendirektor des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums eine Gedenkansprache auf einem Friedhof hielt. Wie die Schwäbische Zeitung berichtet, stand der gebürtige Ellwanger (Baden-Württemberg) gegen 11.30 Uhr am Mahnmal im Friedhof bei Sankt Wolfgang, als das Geschehen eine tragische Wendung nahm. Mitten in seiner Rede brach der Mann plötzlich kreidebleich zusammen. Bewusstlos fiel er auf den Hinterkopf.

Sofort brachten Teilnehmer der Gedenkfeier den 60-Jährigen in die Kirche - dort wurde er reanimiert. Obwohl Rettungskräfte schnell zum Einsatz eilten, kam für den Schulleiter jede Hilfe zu spät: Er verstarb noch am selben Tag im Krankenhaus. 

Für Kollegen, Familie, Bekannte und auch für die Schüler war die Nachricht seines Todes ein großer Schock. Er selbst hatte einst am Peutinger-Gymnasium seinen Abschluss gemacht und sah das „Lehrer-Sein“ mehr als eine Berufung, als nur ein Beruf. Mit seinem plötzlichen Ableben hinterlässt der Schulleiter eine große Lücke im Schulalltag. 

Auf der Homepage der Schule kann man einem Gästebuch entnehmen, wie tief die Trauer bei den Schülern sitzt - wohl war der Mann für einige mehr als nur ein Lehrer, man könnte sagen eher ein Mentor: „Du hast dem Schlitzohr von einst Werte vermittelt, die ihn bis heute prägen. Du hast das Lehren nie als Arbeit gesehen, sondern eine Möglichkeit, jungen Menschen etwas für das Leben mitzugeben. (...) Du wirst eine Lücke in meinem Leben und das in vielen Herzen dieser Welt lassen, die nicht gefüllt werden kann“, schreibt ein Schüler. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare