Schockierender Fund

Mädchen bringt Souvenir aus dem Urlaub mit - dann wird klar, wie gefährlich es ist

+
Kurioses Urlaubsmitbringsel sorgt für Aufregung bei der Luftsicherheitskontrolle

Damit hätte das Flughafen-Personal nicht gerechnet, als es das Gepäck einer Familie untersucht hat. Statt eines Steins, hatte das siebenjährige Kind etwas gefährliches mitgeschleppt.

Düsseldorf - Aufregung am Düsseldorfer Flughafen wegen des Urlaubssouvenirs eines kleinen Mädchens: Ein mit Muscheln bewachsener „Stein“ habe sich als scharfes Flak-Geschoss - also einer Flugabwehrkanone - entpuppt, berichtete die Bundespolizei am Donnerstag.

Spezialisten entschärfen den Fund

Die Siebenjährige habe ihr Mitbringsel am Strand in Holland entdeckt, erzählten die Eltern, die auf der Heimreise nach Moskau waren. Spezialisten entschärften den Fund.

Lesen Sie dazu auch: Mit Spürhunden gegen Bettwanzen im Urlaubsgepäck

Weil der äußerlich nicht als Munition erkennbar gewesen sei, drohen der Familie keine weiteren Konsequenzen. Sie konnte die Reise ohne Souvenir fortsetzen.

dpa/heu

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.