Fans hetzen im Netz

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel schießt sich mit „feministischen“ Aussagen ins Aus

Andrea Kiewel grinst in die Kamera - daneben sind verschiedene Twitter-Kommentare zu sehen (Fotomontage)
+
ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel schießt sich mit „feministischen“ Aussagen ins Aus (Fotomontage)
  • Alica Plate
    vonAlica Plate
    schließen

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel löst erneut mit ihrem Verhalten einen Shitstorm im Netz aus - besonders zwei Aussagen der Moderatorin bringen das Netz derzeit zum Kochen.

Mainz - Die fünfte Folge vom „ZDF-Fernsehgarten“*, die am Sonntag, 06. Juni über die Bildschirme der Deutschen flackerte, war etwas ganz Besonderes: Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die TV-Show lange ohne Zuschauer vor Ort stattfinden musste, durften diesmal Fans wieder live mit dabei sein. Klar, dass die Tickets deshalb bereits nach wenigen Minuten komplett ausverkauft waren. Dabei kamen die Zuschauer nicht nur in den Genuss von Mega-Auftritten verschiedener Musikern, wie No Angeles oder Julia Lindholm, sondern auch von Moderatorin Andrea Kiewel (55)*. Die sorgte mit zwei Aussagen erneut für Aufsehen im Netz, extratipp.com* berichtet.

ZDF-Fernsehgarten: Für Andrea Kiwels Aussagen hagelt es im Netz Kritik

Es gibt keine ZDF-Fernsehgarten-Folge, über die anschließend nicht in den sozialen Netzwerken wie Instagram oder Twitter heiß diskutiert wird. Dabei löst besonders Andrea Kiewel (alle Infos zur Moderatorin*) mit ihren Aussagen immer wieder etliche Shitstorms aus. So auch am vergangenen Sonntag. Denn mit ihrer Ansicht auf Feminismus scheinen viele Zuschauer nicht einverstanden zu sein - zumindest was ihre Aussagen angeht.

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel sorgte mit ihren Aussagen für Aufsehen.

Von einem Schwedenfeuerexperten, der zu Gast im ZDF-Fernsehgarten war und den Zuschauern zeigte sollte, wie man ein Schwedenfeuer herstellt, wollte Andrea Kiewel wissen: „Für mich als Frau, wie trocken muss das Holz sein?“ Der Experte entgegnet daraufhin: „Das gilt sowohl für Mann als auch für Frau: Möglichst trocken ist natürlich gut.“ Nicht nur den Herren scheint die Aussage von Kiwi extrem zu verwirren, auch im Netz ging es anschließend heiß her. „Wann sagt ihr mal jemand, dass ihr Welt- und Menschenbild selbst fürs ZDF nicht mehr zeitgemäß ist?“, so ein User auf Twitter. (Auch interessant: Andrea Kiewel bringt Zuschauer mit Gender-Sprache zum Ausflippen - „Mensch und Menschin*).

Andrea Kiewels Frage bei diesem Experiment ging nach hinten los

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen.

ZDF-Fernsehgarten: Fans machen auf Twitter ihrem Ärger Luft

Doch damit nicht genug. Denn, wenn wir eines im ZDF-Fernsehgarten gelernt haben, dann, dass ein Ausrutscher selten allein kommt. So wurde die Ankündigung von No Angeles, die am 06. Juni ihren ersten Hit „Daylight in Your Eyes“ performten, zu einer wahren Achterbahnfahrt an negativen Gefühlen der Fans. „Sie sind der schönste Ausdruck von Feminismus am Sonntagmittag“, teasert Andrea Kiewel den Auftritt der Band an. Worte, die bei den Zuschauern erneut auf Unverständnis treffen. „Was hat das bitte mit Feminismus zu tun?“, fragte sich daraufhin ein Twitter-User. Ein anderer meint: „Feminismus am Sonntag nehmt ihr den Stoff weg - was trinkt die?“

Eine ZDF-Fernsehgarten-Folge, die wieder einmal von Andreas Kiewels Aktionen überschattet wurde (alle Infos zur Show*).

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare