1. extratipp.com
  2. #TV

ZDF-Fernsehgarten: Ballermann-Ausgabe wegen Hochwasser-Katastrophe verschoben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Andrea Kiewel - im Hintergrund sieht man den ZDF-Fersehgarten
ZDF-Fernsehgarten: Ballermann-Ausgabe wegen Hochwasser-Katastrophe verschoben (Fotomontage) © picture alliance / dpa | ZDF/Kerstin Bänsch /picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Karlheinz Schindler

ZDF-Fernsehgarten: Nach der Hochwasser-Tragödie einfach wieder zum normalen Tagesgeschäft überzugehen, kommt für ZDF nicht infrage. Die Ballermann-Party wurde deshalb heimlich verschoben.

Mainz - Party machen während hunderte Menschen bei der Hochwasser-Katastrophe nicht nur ihre Existenz, sondern auch ihr Leben verloren haben? Für ZDF scheint genau das nicht in Frage zu kommen. Laut Bild-Informationen soll der Sender seine alljährliche „Ballermann“-Ausgabe im ZDF-Fernsehgarten verschoben und die Künstler bereits ausgeladen haben.

ZDF-Fernsehgarten: Ballermann-Party aufgrund Hochwasser-Katastrophe verschoben

Am kommenden Sonntag sollte im ZDF-Fernsehgarten, moderiert von Andrea „Kiwi“ Kiewel (56), die bei den Zuschauern beliebte „Ballermann“-Party stattfinden. Mega-Stimmung und Musik-Acts wie Ikke Hüftgold, Jürgen Milski oder Mickie Krause, die sonst Mallorca Partypeople einheizen. Doch die gute Laune wäre derzeit eher Fehl am Platz - genau das sieht auch der Sender ZDF so. Denn wie soll zum normalen Tagesgeschäft übergegangen werden, wenn nur „hundert Kilometer entfernt Menschen in Not geraten sind“?

Überschwemmungen
Viel Wasser - binnen kurzer Zeit: Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands war aus Sicht von Klimaforschern ein extremes Ereignis. © Roberto Pfeil/dpa

ZDF-Fernsehgarten: Künstler bereits ausgeladen

Das schien sich Moderatorin Andrea Kiewel bereits letzte Woche gefragt zu haben, weshalb sie bei ihrer Anmoderation ihr Mitgefühl an die Opfer entgegen brachte. Aus diesem Grund solle auch die „Ballermann“-Ausgabe vorerst verschoben werden. Etliche der Star-Gäste wurden bereits wieder ausgeladen - eine Entscheidung, die auch die Künstler durchaus verstehen können. „Ich kann diese Entscheidung natürlich absolut nachvollziehen und stehe voll dahinter. Es gibt jetzt Wichtigeres, und ich hoffe, dass mit vereinten Kräften die Situation in den Krisenregionen bald wieder hergestellt wird“, so einer der ausgeladenen Musiker, der namentlich nicht genannt werden möchte, gegenüber Bild.

Moderatorin Andrea Kiewel
Die Partystimmung im ZDF-Fernsehgarten wird aufgrund der Hochwasser-Katastrophe verschoben. © dpa/picture alliance Felix Kästle

Wir sind nun auch bei Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen

Doch nicht auf alle Musik-Acts muss am kommenden Sonntag verzichtet werden. Denn Sänger, die auch gemäßigtere Songs spielen, dürfen trotz der Tragödie, die derzeit Deutschland erschüttert, in den ZDF-Fernsehgarten kommen. So sollen beispielsweise Jürgen Drews (76) und DSDS-Star Menderes Bağci (36) auftreten. Im September soll dann die richtige „Ballermann“-Party nachgeholt werden.

Eine Entscheidung, die sicherlich überall auf Verständnis treten wird und den Opfern einiges an Respekt entgegenbringt. Wurden im Vorfeld schon etliche Stars ermahnt, derzeit keine Urlaubs-Storys zu posten und lieber auf Spende oder Hilfsangebote aufmerksam zu machen.

Auch interessant

Kommentare