1. extratipp.com
  2. #TV

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel bricht wieder total genervt Moderation ab und macht blöden Spruch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

ZDF-Fernsehgarten: Seit 2000 ist Andrea Kiewel die Moderatorin. Nun ist die 55-Jährige erneut durch einen merkwürdigen Spruch in ihrer Liveshow aufgefallen. Wollte „Kiwi“ mit ihrer Aussage ihre Kamerafrau beleidigen?

Mainz - Seit 20 Jahren ist Andrea „Kiwi“ Kiewel (55) das Gesicht des ZDF-Fernsehgartens. Im Laufe der Zeit sind der Moderatorin viele lustige und peinliche Momente in der beliebten Liveshow in Mainz passiert. Doch auch durch einige blöde Sprüche und Zickereien ist die 55-jährige Berlinerin dem Publikum aufgefallen. Am Sonntag hörte sie einfach auf zu moderieren - schon wieder.

Andrea Kiewel reist die Arme hoch und hat Moderationskarten und ein Mikro in der Hand.
Andrea Kiewel verwundert mit beleidigendem Spruch gegenbüber ihrer Kamerafrau © Felix Kästle/dpa

Passend zu den hohen Temperaturen, die an diesem Wochenende in Deutschland herrschten, war das Motto des ZDF-Fernsehgartens am 09. August „Sommerhits“. Trotz begrenzter Anzahl von Gäste im Publikum wurde in der Liveshow getanzt und der Sommer gefeiert. In der letzten Sendung verwunderte Andrea Kiewel (TV: Das sind die erfolgreichsten TV-Moderatoren Deutschlands) mit einem Spruch, den sie ihrer Kamerafrau entgegenschmetterte.

ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin verwundert mit ihrer Aussage

An den Fernsehgeräten verfolgten laut qoutenmeter.de 1,88 Millionen Zuschauer die beliebte ZDF-Show (TV: Das sind die besten Fernsehsendungen im deutschen Fernsehen - Sender, Einschaltquoten und Moderatoren) mit vielen Schlagerstars und Gästen aus verschiedenen Bereichen. Nachdem der Fernsehgarten versuchte auch ohne Publikum Sommerlaune zu verbreiten, sah das in der letzten Folge wieder anders aus.

NameAndrea „Kiwi“ Kiewel
Geboren10. Juni 1965 (Alter 55 Jahre), Ost-Berlin
Größe1,78 m
KinderJohnny Moritz Naumann
EhepartnerTheo Naumann (verh. 2004–2009), Gerrit Brinkhaus (verh. 1999–2001)

60 Zuschauer, anstatt wie üblich 6000 Menschen, konnten das Spektakel auf dem Mainzer Gelände verfolgen. Mehr Publikum war aufgrund der Corona-Hygienebestimmungen nicht möglich. Zu Gast waren etliche Stars (Schlager: Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) aus der Schlagerwelt. Die Bands „Marquess“ und die „Gipsy Kings“ sorgte für gute Stimmung im ZDF-Fernsehgarten, wie auch „Loona“ oder die drei Schwestern von „Las Ketchup“ (hier die Folge in der ZDF-Mediathek anschauen).

Ein Kameramann hinter der Kamera. Publikumsplätze sind leer.
So leer waren die Plätze im ZDF-Fernsehgarten auf der Tribüne, als Andrea Kiewel ihr Team hinter der Kamera ansprach © Screenshot ZDF Mediathek

Andrea Kiewel, die als Lehrerin in der ehemaligen DDR arbeitete, verwunderte in der letzten Folge mit einem Spruch zu ihrer Kamerafrau Marita. Wollte die Moderatorin ihr Team-Mitglied damit beleidigen oder was wollte Andrea Kiewel mit ihrem frechen Spruch aussagen? Zumindest hörte die Moderatorin mitten in der Sendung plötzlich auf zu moderieren.

Andrea Kiewel hörte das Getuschel ihrer Mitarbeiter hinter der Kamera

Obwohl Andrea Kiewel ein echter Medienprofi (Schlager: Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen) ist, fällt sie gelegentlich durch ihr genervtes Verhalten auf. Manchmal entgleitet ihr dabei auch ein unangebrachter Spruch über die Lippen. In ihrer letzten Sendung war Sportler Alexander zu Gast, der einen akrobatischen Rekord aufstellen wollte.

Als der Artist der Moderatorin grade erklärte, wie sein Rekordversuch aussehen soll, unterbrach „Kiwi“ das Gespräch genervt. Interessanter fand die Moderatorin in diesem Moment wohl das Getuschel, das von ihren Mitarbeitern, die hinter der Kamera standen, zu ihr rüber schallte. Dadurch, dass nur so wenige Zuschauer im ZDF-Fernsehgarten saßen, konnte „Kiwi“ die Unterhaltung ihrer Mitarbeiter mithören. Irritiert blickte die 55-Jährige in Richtung ihrer Kamerafrau Marita und fragte „Kann ich behilflich sein?“.

Wollte Andrea Kiewel mit ihrem Spruch ihre Kamerafrau im ZDF-Fernsehgarten beleidigen?

Nach kurzer Pause, in der nichts weiter zu hören war, legte die Moderatorin nochmal nach. „Gewichtsverlagerung, der Alexander könnte dir da auch helfen“, rief Andrea Kiewel ihrer Kollegin hinterher. Leider konnten die Zuschauer an den Bildschirmgeräten die Antwort der Kamerafrau auf „Kiwis“ Spruch nicht hören.

Akrobat Alexander steht links, rechts Andrea Kiewel die genervt zu Boden blickt.
Im Gespräch mit Akrobat Alexander hört Andrea Kiewel das Getuschel hinter der Kamera © Screenshot ZDF Mediathek

Die Moderatorin fragte nochmal nach, ob ihre Hilfe benötigt wird, doch die Kamerafrau verneinte das. „Schweden ist wieder sicher“, gab Andrea Kiewel daraufhin zurück und bezog sich wahrscheinlich damit auf die Herkunft ihrer Kamerafrau. Ob Andrea Kiewel ihre Kamerafrau damit beleidigen wollte oder was die 55-Jährige damit ausdrücken wollte, bleibt unklar.

Alle News rund um den ZDF-Fernsehgarten gibt es auf der Themenseite von extratipp.com.

Schlager: Kristina Bach verrät Geheimnis um Helene Fischers „Atemlos“ im Fernsehen

Infos über die Autorin

Annika Schmidt, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Annika kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare