1. extratipp.com
  2. #TV

Wer wird Millionär: Arrogante Kandidatin weiß 300-Euro-Frage nicht - Günther Jauch rettet sie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Fotomontage: Vorn Günther Jauch, im Hintergrund die Kandidatin
Wer wird Millionär (RTL): Günther Jauch schenkt arrogantester Kandidatin 300 Euro Frage (Fotomontage) © TVNOW

Als Jasmin Jasper schon zu Beginn der Sendung ins Straucheln kommt, schenkt Günther Jauch der „Wer wird Millionär“-Kandidatin die 300-Euro-Frage. Und das obwohl sie zuvor ganz schön überheblich war.

Köln - Man könnte meinen, dass „Wer wird Millionär“ für Jasmin Jasper nur ein Scherz ist. Die TV-Kandidatin lässt immer wieder überhebliche Kommentare ab und macht den Anschein, als wären die Fragen unter ihrem Niveau. Zumindest bis die Auszubildende schon bei der 300-Euro-Frage ins Straucheln kommt. Zum Glück zeigt sich Günther Jauch (64) von seiner großzügigen Seite und schenkt ihr kurzerhand die Antwort.

Die „Wer wird Millionär?“-Kandidatin schaut herablassend auf die Antwortmöglichkeiten
Die 50-Euro-Frage scheint unter der Würde der „Wer wird Millionär?“-Kandidatin zu sein. © TVNOW

Humor oder Arroganz? „Wer wird Millionär“-Kandidatin Jasmin zeigt sich herablassend

„Die ersten fünf Fragen sollten Sie hinkriegen“, ist sich Günther Jauch zunächst noch sicher, als Jasmin Jasper ihm gegenüber Platz nimmt. Denn bekannterweise handelt es sich bei den ersten fünf „Wer wird Millionär“-Fragen meist um witzige Wortspiele, die hauptsächlich zur Unterhaltung der Zuschauer dienen. Einen besonders großen Intellekt braucht man zur Beantwortung eher nicht. Doch Jasmin Jasper kann es sich trotzdem nicht verkneifen, immer wieder zu betonen, wie leicht die Fragen doch sind.

„Beim Kaffee freut man sich über ein ausgeprägtes…? A: Avenezia, B: Atorino, C: Aroma oder D: Amilano?“, fragt Günther Jauch seine Kandidatin. „Dementsprechend, hätte ich... ja bei dieser unheimlich schweren Auswahl, bedacht auf die Antwort C: Aroma“, meint die Brünette mit herablassendem Schmunzeln. „Sehr komplex!“, fügt sie noch hinzu (die lustigsten „Wer wird Millionär“-Fragen im Überblick).

Günther Jauch lacht
Günther Jauch nimmt es mit Humor - und lacht über die arroganten Sprüche der „Wer wird Millionär“-Kandidatin © TVNOW

„Zu ihrer zukünftigen Schwiegertochter befragt, sagte die skeptische Mutter des Bräutigams: ‚Warum muss es denn ausgerechnet…‘ A: geh stalltung, B: aut fitt, C: stei ling, D: die sein“, will Günther Jauch als nächstes wissen. „Ja okay, bei wiederum dieser schweren Frage hätte ich gesagt ‚die sein‘. Weil es darauf abzielt, ‚warum denn gerade die, warum nicht eine Kartoffel‘. Ich meine Kartoffeln haben zumindest Stärke“, meint Jasmin Jaspar und versucht es mit Humor.

„Wer wird Millionär“-Kandidatin weiß die Antwort auf 300-Euro-Frage nicht

„Kleiner Hinweis für die Redaktion: Sie macht sich über die Qualität der Fragen lustig“, kommentiert Günther Jauch ins Off gerichtet. Woraufhin die „Wer wird Millionär“-Kandidatin sofort zurück rudert: „Ich meine es nicht böse!“. Unbeeindruckt stellt Günther Jauch ihr die nächste Frage. Doch wieder reagiert Jasmin Jaspar überheblich. „Okay, bei dieser unglaublich komplexen Frage…“, beginnt die junge Frau ihren Satz. Der TV-Moderator kann nicht anders als lachend den Kopf zu schütteln. „Ich krieg Sie schon noch keine Angst“, versichert er der Teilnehmerin.

Dass es allerdings so schnell gehen sollte, damit hätte der „Wer wird Millionär“-Star wohl nicht gerechnet. Denn schon bei der vierten Frage - der 300-Euro-Frage - kommt die Kandidatin ins Straucheln, als Günther Jauch wissen will: „Wenn ein geistig minderbemittelter Zeitgenosse den 8. Monat des Jahres beim Namen nennt, dann sagt ein…?“. Die Auswahlmöglichkeiten: A: Eiserner Gustav, B: Dummer August, C: Flotter Otto, D: Strammer Max. Die Kandidatin gerät direkt ins Stottern. Doch Günther Jauch rettet sie.

Günther Jauch schenkt „Wer wird Millionär“-Kandidatin die Antwort

„Wissen Sie was, passen Sie auf. Sie müssen gar nicht antworten. Ich schenke Ihnen die Antwort. [...] Ich glaube Sie könnten es eigentlich später brauchen, das Mitleid, ich schenke Ihnen das jetzt schon“, zeigt der „Wer wird Millionär“-Moderator sich großzügig. „So bin ich“, meint der 64-Jährige und erntet heftigen Applaus aus dem Publikum.

Ein Kommentar der Redaktion auf Günther Jauchs Monitor: Wird von der Gage abgezogen
Ein Kommentar der Redaktion: Die 300 € sollen von Günther Jauchs Gage abgezogen werden. © TVNOW

Doch für seine Großzügigkeit kassiert er direkt die Rechnung. „Wird von der Gage abgezogen“, steht plötzlich auf dem Bildschirm des Moderators - eine „Reaktion der Redaktion“. Jasmin Jaspar zeigt sich schockiert und verspricht die Sendung von nun an ernst zu nehmen.

Bei der 32.000-Euro-Frage hat die „Wer wird Millionär“-Kandidatin später all ihre Joker bereits aufgebraucht. Und da sie die Antwort auf die Frage nicht kennt, sieht sie sich gezwungen aufzugeben. Mit 16.000 € in der Tasche fährt sie nach Hause.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. +++

Auch interessant

Kommentare