Moderator kann es nicht fassen

Wer wird Millionär (RTL): Günther Jauch verzweifelt - vierte Auswahlfrage hintereinander

Wer wird Millionär (RTL): Moderator Günther Jauch (64) verzweifelte einst an seinen Kandidaten im Studio, nachdem er die vierte Auswahlfrage hintereinander stellen musste. Ein unvergessenes Highlight der Quizshow. 

Köln - Seit der ersten „Wer wird Millionär“-Folge bei RTL 1999 sitzt Moderator Günther Jauch auf dem Stuhl des Quizmasters im Studio in Köln Hürth. Immer wieder gab es in der über 20-jährigen Geschichte der deutschen Ausgabe kuriose Kandidaten und Zwischenfälle.

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch verzweifelt an seinen Kandidaten

In der österreichischen Ausgabe der Sendung rief eine Kandidatin tatsächlich Günther Jauch als Telefonjoker an. Der konnte ihr bei der 50.000-Euro-Frage allerdings nicht besonders helfen. Einmal musste sogar eine Kandidatin die Moderation für „Wer wird Millionär“-Star Jauch übernehmen, das der in Berlin wohnende Familienvater schwer krank war.

2012 sendete RTL ein „Best of“der Quizshow. Auf Platz 5: Eine „Wer wird Millionär“-Show aus dem Jahr 2007. Damals verzweifelte Günther Jauch an seinen Studio-Kandidaten wegen der Auswahlfrage. Dabei müssen die Kandidaten vier Auswahlmöglichkeiten möglichst schnell in die richtige Reihenfolge bringen. Doch genau das wurde zur schier unlösbaren Aufgabe. Die erste Frage lautete: „Ordnen sie diese maßgebenden Herren chronologisch nach ihrem Geburtsjahr.“

Bei der vierten Auswahlfrage konnte Günther Jauch schon gar nicht mehr hinsehen.

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch spricht von Arbeitsverweigerung

Niemand der zehn Kandidaten brachte die richtige Reihenfolge Celsius, Watt, Joule und Herz zusammen. Relativ gelassen resümierte Jauch: „Ja hab ich mir gedacht“ und las die zweite Auswahlfrage vor. „Ordnen Sie diese Damen und Herren chronologisch nach ihrem Abgang bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus““. Doch auch hier lagen wieder alle falsch. „In der Schule nannten wir das Arbeitsverweigerung“, scherzte Jauch. „Welche Fragen hätten Sie denn gerne? Ordnen Sie diese Buchstaben in ihrer Reihenfolge?“

Auch die dritte Auswahlfrage konnte niemand im Studio richtig sortieren. „Ordnen Sie diese sanften Riesen nach ihrer maximalen Länge, angefangen mit dem kürzesten.“

  • A: Blauwahl
  • B: Finnwal
  • C: Buckelwal
  • D: Weißwal

„Wer wird Millionär“: Vierte Auswahlfrage bringt Erlösung

Als Jauch die Antwort vorlas (D, C,B,A) ahnte der „Wer wird Millionär“-Moderator bereits, dass es eng werden könnte. „Nein, nein“, jammerte Jauch. Schließlich musste der Freund von Thomas Gottschalk die vierte Auswahlfrage stellen. „Ich habe keine Karte mehr“, merkte Jauch an seine Regie an, die ihm eine neue Frage reichte.

Erst bei der vierten Auswahlfrage konnten zwei Kandidatin die richtige Reihenfolge finden.

Wie durch ein Wunder konnten zwei Kandidaten die vierte Auswahlfrage richtig beantworten und beendeten die längste Auswahlrunde in der Geschichte von „Wer wird Millionär“. Günther Jauch war so erleichtert, dass er Kandidat Andreas Peter in die Arme fiel (hier das Video zur Folge).

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare