Zu Studentenzeiten

Wer wird Millionär: Günther Jauch war früher Hausmeister

Fotomontage: Günther Jauch, im Hintergrund eine große Mülltonne
+
Wer wird Millionär: Günther Jauch war Hausmeister - Bewohner machten ihm Leben zur Hölle (Fotomontage).

Der heutige „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch war früher Hausmeister. In der Quizshow packt er über die lästigen Macken der Hausbewohner aus.

Köln - Günther Jauch (64) gehört zu „Wer wird Millionär“, wie das Salz auf die Bretzel. Doch auch, wenn es kaum vorstellbar ist: Der Moderator hatte auch ein Leben vor der RTL-Show, die schon seit 1999 im TV läuft. In seiner Studentenzeit arbeitete der 64-Jährige als Hausmeister. Während der Quizshow kam Günther Jauch (alle Infos über den Moderator) plötzlich in Plauderlaune und erzählte von den Macken der Hausbewohner, die ihn das ein oder andere Mal zur Weißglut brachten.

Auch bei „Wer wird Millionär“ muss sich Günther Jauch mit schwierigen Typen auseinandersetzen. Hier mit einer der wohl eingebildetsten Kandidatinnen aller Zeiten.

Günther Jauch kommt bei „Wer wird Millionär“ ins Erzählen

Es ist schon ein knappes Jahr her, da kam Günther Jauch bei „Wer wird Millionär“ plötzlich in Plauderlaune. Wo sich der Moderator normalerweise eher bedeckt hält, was Privates angeht, erzählte der RTL-Star jetzt von seiner Studentenzeit. Auslöser war sein damaliger TV-Kandidat - denn der arbeitete als Hausverwalter. Günther Jauch wurde direkt in seine eigene Zeit als Hausmeister zurückversetzt und schwelgte in Erinnerungen.

„Ich war ja früher mal Hauswart – zwei Jahre etwa. Es war nicht die glücklichste Zeit für die Hausgemeinschaft“, erzählte Günther Jauch. Dieser Lebensabschnitt liegt allerdings schon einige Jahre zurück - denn diese Tätigkeit übte der heutige „Wer wird Millionär“-Host während seiner Studentenzeit aus. An die Hausgemeinschaft kann der Moderator sich trotzdem noch lebhaft erinnern.

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Diese Macken der Hausbewohner brachten Günther Jauch auf die Palme

Denn die Bewohner des Hauses seien nicht immer ganz einfach gewesen. „Im Winter bitte die Tür zu machen. Wie lange liegt denn die tote Taube da schon? Das ist doch ihre Aufgabe, die weg zu machen“, mit solchen und weiteren Kommentaren musste der „Wer wird Millionär“-Moderator sich damals auseinandersetzen.

Doch eine Sache brachte den damaligen Studenten besonders auf die Palme. „Immer Schuhe vor der Tür oder Schuhregale. Im obersten Stock am meisten. Die denken, dass die anderen nicht dran vorbeigehen“, so Günther Jauch. Doch einen Tipp an alle Hausmeister liefert der RTL-Star gleich mit: „Immer sagen: Fluchtweg! Brandgefahr! Bitte bis Freitag alles weg, sonst kommt die Feuerwehr.“ (Die witzgsten „Wer wird Millionär“-Fragen aller Zeiten)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare