Die Millionen-Gewinner

Extratipp.com Listicle: Die drei schlausten Promis bei „Wer wird Millionär“

Oliver Pocher, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk
+
Extratipp.com Listicle: Die drei schlausten Promis bei WWM

Das „Wer wird Millionär Promi Special“ kürte bisher nur wenige Millionen-Gewinner. Nur drei Promis räumten bei Günther Jauch die Millionen ab.

Köln - Wer wird Millionär, oder sind sie es bereits? Das spielt bei der Promiversion von „Wer wird Millionär“ keine Rolle. Schließlich rätseln die Stars für einen guten Zweck. Etliche Stars wie DSDS-Jurorin Maite Kelly (2011 - 125.000), Popsänger Mark Forster (2016 - 64.000) oder „Bauer sucht Frau Moderatorin“ Inka Bause traute sich zu Günther Jauchs Promispecial. Doch nur drei Promis schafften es, in der WWM-Geschichte die Millionen-Frage zu knacken.

1. Oliver Pocher überrascht bei „Wer wird Millionär“ - Erster Promi-Gewinner

Für eine Riesen-Überraschung sorgte 2008 Komiker Oliver Pocher (43) am 30.05.2008. Der Komiker trägt bis heute den Titel als der erster WWM-Promi-Gewinner überhaupt. Seine Taktik: Mutig, aber kontrolliert. Bis zur Millionen-Frage sparte er sich den Publikums-Joker auf. Auch wenn der Entertainer einen leisen Schimmer hatte, verhalf ihm am Ende das Publikum zu der Millionen. Seine Frage lautete:

„Das Nagel-Schreckenberg-Modell liefert eine Erklärung für die Entstehung von ...?

A: Sandwüsten, B: Verkehrsstaus, C: Grippewellen, D: Börsencrashs.

Die Zuschauer stimmten ab für: A: 12 Prozent, B: 70 Prozent, C: 0 Prozent, D: 18 Prozent

Oliver Pocher überrascht bei „Wer wird Millionär“ - Erster Promi-Gewinner

„Meine erste Intuition war Verkehrsstaus, ich zocke und nehme Antwort B. Und ich biete an, dass ich 100.000 Euro aus eigener Tasche zahle, wenn ich mit der Antwort falsch liege“, verspricht Pocher kurz vor der Auflösung. Sein Versprechen musste er dann glücklicherweise nicht einlösen. Stattdessen gewinnt Pocher eine Millionen Euro für den guten Zweck. Oliver Pocher spendete den Gewinn an die „Per Mertesacker Stiftung“ und der „McDonald’s Kinderhilfe“.

Auch interessant: Die witzigsten Fragen aller Zeiten mit Günther Jauch

2. Thomas Gottschalk schafft die Millionen

Kurz nach Oliver Pochers Millionengewinn, zog auch Thomas Gottschalk (70) ein halbes Jahr später nach. Am 18.11.2008 knackte der Kult-Moderator die Millionen-Frage. Gottschalk bewies ein großes Allgemeinwissen und setzte genau wie sein Vorgänger seine Joker klug ein.

Seine Frage lautete

„Wie hieß Franz Kafkas letzte Lebensgefährtin, die er 1923 kennenlernte?“

A: Dora Diamant, B: Sarah Saphir, C: Rita Rubin, D: Olga Opal
Thomas Gottschalk schafft die Millionen 

Der „Wetten, dass...“-Moderator hatten keinen blassen Schimmer. Als hätte er es gewusst, nutzte Gottschalk an dieser Stelle seinen Telefonjoker, der zufällig kein geringerer als Literaturkritiker Marcel Reich-Ranick war. Innerhalb von Sekunden beantwortete dieser die Frage mit „A Dora Diamant“. „Marcel, ich liebe Dich!“, bedankte sich Gottschalk.

Barbara Schöneberger ist dritte Millionen-Promi-Gewinnerin

Ganz nach dem Motto „Alle guten Dinge sind drei“ räumte Barbera Schöneberger (47) 2011 die Millionen ab. Die TV-Moderatorin saß am 30.05.2011 nicht nur zum dritten mal beim „Wer wird Millionär Promispecial“, sondern gewann auch als dritter Star bei der RTL-Sendung. Ihre Millionen-Frage lautete:

„Wie heißt der Knabe, dem Wilhelm Tell den legendären Apfel vom Kopf schießt?“

A: Fritz, B: Heinrich, C: Walter, D: August
Barbara Schöneberger ist dritte Millionen-Promi-Gewinnerin

Telefonjoker Pankraz von Freyberg (Intendanten der Festspiele Europäische Wochen Passau) verhalf ihr zu der richtigen Lösung C. Die Antwort „Walter“ brachte Schöneberger am Ende die Millionen. „Mein neuer Lieblingsname ist ab sofort Walter und mein nächstes Kind wird in jedem Fall Walter heißen, auch wenn es ein Mädchen wird“, witzelte die Münchnerin im Anschluss.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare