1. extratipp.com
  2. #TV

Wer wird Millionär: Studentin scheitertet bei Günther Jauch schon an der ersten Frage

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Kernstock

Wer wird Millionär (RTL): Schon mehrmals scheiterten Kandidaten beinahe bei Günther Jauch an der 50-Euro-Frage. Eine Studentin musste nach der ersten Frage tatsächlich gehen.

Köln - „Wer wird Millionär“: Seit 1999 läuft die Quiz-Show erfolgreich bei RTL mit Moderator Günther Jauch (64). Der gebürtige Münsteraner hat einige ganz besondere Sendungen, Kandidaten und Gewinner erlebt. Einige Kandidaten von „WWW“ scheiterten tatsächlich beinahe schon an der ersten Frage auf dem Stuhl im Studio in Köln Hürth.

Am 3. September 1999 wurde die erste Sendung ausgestrahlt. Heute ist die Show die erfolgreichste Show im deutschen Fernsehen. Die englische Variante „Who Wants to be a Millionaire?“ gibt es schon länger, seit 1998. Bisher schafften es 16 „Wer wird Millionär“-Kandidaten, den Hauptgewinn von einer Million Euro zu holen.

Wer wird Millionär: Studentin Tanja Fuß scheiterte nach 45 Sekunden an 50-Euro-Frage

Die 20-jährige Modedesignstudentin Tanja Fuß aus Aachen scheiterte 2015 bei Günther Jauch schon nach 45 Sekunden an der ersten Frage. Bis heute hat das kein anderer WWW-Kandidat geschafft. Der Moderator wollte von der Blondine wissen: Seit jeher haben die meisten...

Tanja Fuß entschied sich für Antwort D, obwohl Jauch mehrmals nachfragte. Da die richtige Antwort C gewesen wäre, musste die Studentin schon nach der ersten Frage mit 0 Euro nach Hause gehen. Zu ihrem schnellen Aus sagte die Blondine nach der Show: „Es war eine tolle Erfahrung und ich habe die Herzen des Publikums gewonnen und nicht die Million.“

Studentin Tanja Fuß scheiterte bei Günther Jauch an der ersten Frage.
Studentin Tanja Fuß scheiterte bei Günther Jauch an der ersten Frage. © TVNOW

Wer wird Millionär: Student ist sich seiner Sache zu sicher und fliegt beinahe bei der ersten Frage raus

Ein Jahr zuvor war sich Student Andre Mantwill bei „Wer wird Millionär“ (Günther Jauch entsetzt - vierte Auswahlfrage hintereinander) seiner Sache zu sicher. Der 23-Jährige schob sich vor der 50-Euro-Frage noch schnell einen Traubenzucker in den Mund, prahlte mit seiner guten Vorbereitung auf die Fragen. Doch dann kam alles beinahe ganz anders. Die 50-Euro-Frage damals lautete:

 „Was lässt sich schwerlich am Revers befestigen? A: Karnevalsorden, B: Verdienstorden, C: Schützenorden, D: Mönchsorden“, wollte Günther Jauch damals bei „Wer wird Millionär“ von seinem Kandidaten André Mantwill wissen. „Karnevalsorden“, denn das sei der einzige Orden, der nicht verliehen werde. Als Günther Jauch nachhakte, gab André Mantwill zu, dass er gar nicht wisse, was ein Revers sei. Als Jauch auf den Kragen seines Anzugs deutete, sagte Mantwill schließlich: „Dann nehme ich Schützenorden“. Doch damit wäre der überhebliche Studen gnadenlos gescheiert.

Wer wird Millionär: Joker bei 50-Euro-Frage

Nach einer erneuten Diskussion mit Günther Jauch nahm der Student den Publikumsjoker und rettete sich. 90 Prozent geben ihm den Hinweis auf die richtige Antwort: D, Mönchsorden. 

Andre Mantwill benötigte für die erste Frage den Publikumsjoker.
Andre Mantwill benötigte für die erste Frage den Publikumsjoker. © TVNOW

Ebenfalls bereits bei der ersten Frage setzte Sascha Pendo am 4. März 2002 den Publikumsjoker ein. „Warum ist die...?“ A: Blondine dumm, B: Forelle stumm, C: Banane krumm, D: Show schon rum (richtige Antwort C). Die WWW-Zuschauer halfen zunächst, doch er scheiterte schließlich an der achten Frage und gewann am Ende nur 500 Euro.

Mehr kuriose Geschichten und aktuelle News gibt es auf der „Wer wird Millionär“-Themenseite bei extratipp.com.

Auch interessant

Kommentare