Seit fast 22 Jahren auf Sendung

Warum ist „Wer wird Millionär“ so erfolgreich? Günther Jauch verrät Erfolgsgeheimnis

„Wer wird Millionär“: Günther Jauch steht vor seinem Moderatorenstuhl.
+
„Wer wird Millionär“: Auch nach 22 Jahren hat Moderator Günther Jauch noch nicht genug von der Quizshow.

Wer wird Millionär - Seit September 1999 bringt die RTL-Quizshow Zuschauer dazu, ihre kleinen grauen Zellen anzustrengen. Doch was ist ihr Erfolgsgeheimnis?

Seit fast 22 Jahren schaltet ganz Deutschland jeden Montag um 20:15 Uhr den Fernseher ein. Sie alle wollen wissen: Schafft es der „Wer wird Millionär*“-Kandidat auf dem Ratestuhl bis zur allerletzten Frage? Erst 16 Kandidaten haben diese Hürde genommen und sind als Millionäre aus der RTL-Sendung hervorgegangen. Doch was macht den Reiz dieser Sendung aus? Diese Frage beantwortet MANNHEIM24*.

Das liegt laut Günther Jauch* einerseits an den guten Fragen: „Deswegen bin ich von unserer Fragenredaktion - mind the company - auch seit Jahrzehnten restlos begeistert. Mit wie viel Liebe die vor allem im Bereich bis 500 Euro immer wieder neue und originelle Ideen entwickeln – das ist schon sensationell. Man muss bei einer guten Frage einfach Appetit bekommen, sie auch zu beantworten oder über die richtige Lösung zumindest mal nachzudenken“, verrät er im RTL-Interview. Der größte Erfolgsfaktor sei jedoch das Konzept von „Wer wird Millionär“ selbst*. Format-Erneuerungen sollte man laut Jauch zwar offen gegenüberstehen: „Gleichzeitig gibt es Sendungen, die es übelnehmen, wenn man ihren Markenkern beschädigt. Ich bin überzeugt, dass WWM zu dieser Art von Programmen gehört.“ MANNHEIM24* ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare