Comedy-Show mit versteckter Kamera

Verstehen Sie Spaß (ARD): Was man wissen muss

Moderator Guido Cantz bei „Verstehen Sie Spaß?“
+
Die Comedy-Show Verstehen Sie Spaß in der ARD ist ein echtes Urgestein im TV. Das Team um Moderator Guido Cantz filmt die „Opfer“ mit versteckter Kamera.

Verstehen Sie Spaß mit Guido Cantz – die Comedy-Show: Alles Wissenswerte rund um prominente Gäste, Moderatoren, Produktion und Einschaltquoten.

  • Verstehen Sie Spaß? ist eine Comedy-Show mit versteckter Kamera, die durch Schadenfreude und Situationskomik für Lacher sorgt.
  • Guido Cantz moderiert die Unterhaltungssendung in der ARD seit 2010 mit wechselnden Gästen und Lockvögeln.
  • Die Einschaltquote ging über die Jahre nach und nach zurück, zur Live-Jubiläumsausgabe schalteten jedoch wieder viele Zuschauer ein.

Geiselgasteig – Am 4. April 2020 fand die Live-Jubiläumsausgabe zum 40. Geburtstag der Comedy-Show Verstehen Sie Spaß statt. In den Bavaria Studios im „bayerischen Hollywood“ moderierte Guido Cantz die Unterhaltungssendung für ARD aufgrund der Coronapandemie diesmal ohne Studiopublikum. Mit dabei waren nur seine beiden Gäste Bülent Ceylan und Eckart von Hirschhausen – alle anderen Gäste sprachen per Videoschalte mit dem Moderator. Der gewohnte Spaßfaktor war trotz coronabedingter Einschränkungen dennoch gegeben: Getreu dem Konzept der Sendung gelang es den Lockvögeln mit versteckter Kamera, ihre ahnungslosen Teilnehmer hinters Licht zu führen.

Verstehen Sie Spaß – Gründung der Comedy-Show

Verstehen Sie Spaß gehört zweifelsfrei zu den Klassikern im deutschen Fernsehen. Moderator Guido Cantz führt mit seinem Lockvogel unbescholtene Bürger und manchmal auch Prominente an der Nase herum – alles gefilmt von einer versteckten Kamera.

Die Ursprünge der Unterhaltungssendung geht auf die TV-Show „Teleboy“ zurück, die in der Schweiz schon seit 1974 lief. Verstehen Sie Spaß startete dann für die deutschen Fernsehzuschauer im Jahr 1980. In der ARD („Das Erste“) lief die 30-minütige Comedy-Show erstmals im Abendprogramm mit dem Moderator Kurt Felix – auch bekannt als Kurti. Er erfand das Format. Damals gab es noch das Zeichentrick-Maskottchen namens Spaßvogel. Der Fernsehmoderator Karl Dall bereicherte als Assistent die Samstagabendshow mit seinen witzigen Beiträgen. Als Lockvögel traten unter anderem bekannte Gesichter wie der Komiker Pit Krüger, Skiakrobat Art Furrer und der Schweizer Schauspieler René Besson in Aktion. Die Folgen mit Kurt Felix sowie seiner Frau Paola Felix als Co-Moderatorin erzielten von Beginn an große Erfolge in der Geschichte der Sendung. Eine Big Band im Studio und aufwendige Bühnenbilder machten damals den Charme des Formats aus.

Verstehen Sie Spaß: Konzept, „Opfer“ und Gäste

Das Konzept der Comedy-Show Verstehen Sie Spaß ist einfach: Ein Lockvogel bringt Prominente oder Unbekannte im Alltag unerwartet in eine missliche Lage. Die versteckte Kamera filmt die Situation – bis der Lockvogel oder der Moderator ihr „Opfer“ über den Streich aufklärt. Wer reingelegt wurde und „den Spaß versteht“, tritt als einer der Gäste in der Sendung auf.

Moderator Guido Cantz führt auch gerne mal prominente Gäste an der Nase herum. Der Comedy-Falle gingen schon viele Prominenten auf den Leim, darunter Maite Kelly, Özcan Cosar und Elton. Manche Prominente haben mehr Glück als andere: In der TV-Show treten sie entweder selbst als Lockvogel auf oder werden aufs Glatteis geführt. Ins Studio laden sich die Moderatoren zudem hin und wieder internationale Größen wie Jennifer Lopez ein.

Verstehen Sie Spaß: Diese Moderaten präsentierten die Comedy-Show

Verstehen Sie Spaß moderierte bereits eine ganze Reihe an TV-Persönlichkeiten. Die Liste der Moderatoren von den Anfängen 1980 bis heute:

FolgenZeitraumModerator
1 bis 5331. Januar 1980 bis 1. Dezember 1990Kurt Felix
25 bis 5319. November 1983 bis 1. Dezember 1990Paola Felix
25 bis 5319. November 1983 bis 1. Dezember 1990Karl Dall
54 bis 6917. Oktober 1992 bis 6. Mai 1995Harald Schmidt
70 bis 7616. März 1996 bis 26. April 1997Dieter Hallervorden
77 bis 9319. September 1998 bis 2. Februar 2002Cherno Jobatey
94 bis 13628. September 2002 bis 21. November 2009Frank Elstner
seit 137seit dem 10. April 2010Guido Cantz

Kurt Felix begann 1980 solo mit der Unterhaltungssendung und holte sich drei Jahre später seine Frau Paola und Karl Dall mit in die Moderation. Dall nahm bei Verstehen Sie Spaß die Rolle des chaotischen Helfers ein. Er spielte die Videoclips ab und bewies sein Talent bei Telefonstreichen. Am 1. Dezember 1990 lief die vorerst letzte Folge der TV-Show.

1992 ging das Format mit erneuerter Optik und Moderator Harald Schmidt weiter – mit dem treffenden Untertitel „Die Harald Schmidt Show“. Auf ihn folgten Dieter Jürgen „Didi“ Hallervorden und später Cherno Jobatey. Mit Frank Elstner vollzog die Sendung 2002 ihr Revival und näherte sich wieder mehr dem alten Konzept an. Der SWR3-Stimmimitator Andreas Müller gab den Humoristen bei Telefonstreichen und Scherzfigur Bodo Bach machte die Komikerriege komplett.

Die meisten Zuschauer heute kennen als Moderator sicherlich Guido Cantz – er präsentiert die Show seit 2010.

Verstehen Sie Spaß: Produktion und Sender

An der Produktion von Verstehen Sie Spaß waren verschiedene Sender und Produktionsfirmen beteiligt:

  • Süddeutscher Rundfunk von 1980 bis 1998
  • Kimmig Entertainment von 1980 bis 2014 und wieder seit 2018
  • Südwestrundfunk seit 1998
  • Bavaria Studios von 2015 bis 2017
  • Österreichischer Rundfunk von 1980 bis 2000 und wieder seit 2018
  • Schweizer Radio und Fernsehen seit 2016

Wie an der Auflistung erkennbar ist, läuft die Unterhaltungssendung nicht nur in der ARD und im SWR Fernsehen für die deutschen Zuschauer. In der Schweiz gibt es die Show auf SRF 1 und in Österreich im ORF 1 zu sehen.

Verstehen Sie Spaß: Sendetermine und Mediathek

Die ARD strahlt Verstehen Sie Spaß mit Guido Cantz als Show am Samstagabend aus. Die Sendezeit reicht meist von 20:15 Uhr bis 23:30 Uhr. Daneben gibt es noch die Unterhaltungssendung „Das Beste aus Verstehen Sie Spaß“, die häufig am Sonntag und Montag im SWR Fernsehen laufen. Wer eine Folge im TV verpasst hat, greift einfach auf die ARD Mediathek zurück. Dort besteht die Möglichkeit, sich die lustigen Clips noch einmal online anzuschauen. Die Unterhaltungssendung betreibt zudem einen eigenen Kanal auf YouTube.

Zuschauer können die Sendung vor Ort erleben und live im Publikum dabei sein. Tickets sind aufgrund der coronabedingten Vorgaben im Land Bayern derzeit jedoch nicht erhältlich. Der Ticketverkauf findet wieder statt, sobald die Auflagen aufgehoben werden. Bis es soweit ist, winkt das umfangreiche Angebot im Internet.

Verstehen Sie Spaß: Einschaltquoten

Verstehen Sie Spaß zog schon in ihren Anfängen mit Kurt Felix, Paola Felix und Karl Dall eine große Zuschauerzahl vor den Fernseher: Damals schauten bis zu 21 Millionen Menschen in Deutschland zu, wenn die versteckte Kamera sich einen Scherz nach dem anderen erlaubte. Unter der Moderation von Harald Schmidt und Dieter Hallervorden ging die Einschaltquote allmählich zurück. Als Cherno Jobatey die Sendung übernahm und die Sendung zu ihrem ursprünglichen Konzept zurückkehrte, konnten sich 1998 wieder zehn Millionen Fernsehzuschauer für das Format begeistern. Mit der Sendung am 19. September 1998 verbuchte die ARD einen Marktanteil von etwa 40 Prozent. In den Jahren zwischen 1998 bis 2002 schalteten durchschnittlich rund sechs Millionen Zuschauer ein. Frank Elstner brachte der TV-Show eine Einschaltquote von knapp 25 Prozent und bei Guido Cantz pendelte sie sich bei unter 20 Prozent ein. Die Live-Jubiläumsausgabe im April 2020 verfolgten 6,4 Millionen Menschen (Marktanteil von 19,6 Prozent).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare