1. extratipp.com
  2. TV

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidat Philipp nach Transformation nicht wiederzuerkennen

Erstellt:

Von: Lukas Einkammerer

Kommentare

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidat Philipp fand in der Kuppelshow leider nicht sein Glück. Seitdem hat er sich aus der Öffentlichkeit eher zurückgezogen. Nun teilt er jedoch seine überraschende Verwandlung.

Hamburg – Eigentlich wirkten Philipp (35) und Melissa (29) wie die schönste Erfolgsgeschichte, die das Kuppel-Format „Hochzeit auf den ersten Blick“ (Sat.1) zu bieten hatte. Die beiden gaben sich 2019 in der Show das Ja-Wort und bekamen kurze Zeit später gemeinsamen Nachwuchs. Ende 2021 war dann alles aus und vorbei und die Verflossenen gingen neue Wege. Melissa nutzte ihren neu gefundenen TV-Ruhm und etablierte sich als Instagram-Influencerin, Philipp tauchte jedoch erstmal ab.

„Harte Arbeit“: „Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidat Philipp hat sich stark verändert

Monate nach seinem letzten Update in den sozialen Medien teilte Philipp nun endlich wieder ein fotografisches Lebenszeichen – und zeigt sich darauf stark verändert. Ohne Bart, dafür schlanker, mit längeren Haaren und mehr Tattoos erkennt man ihn auf den ersten Blick kaum wieder. „Harte Arbeit zahlt sich aus“, schreibt er in der Bildunterschrift. „Man muss seine Ziele vor Augen haben und diese nie außer Acht lassen. Denn dann kann man alles im Leben erreichen und schaffen.“

Seine körperliche Verwandlung ist aber nicht die einzige Neuigkeit aus dem Leben des Hamburgers. Denn, wie er stolz verrät: Er hat sich wieder verliebt. „Das Schönste ist, eine Frau an der Seite zu haben, die einen unterstützt, stärkt und für einen da ist. Dies beruht bei uns auf Gegenseitigkeit“, schwärmt er. Scheint so, als wäre das Thema Liebe für Philipp zum Glück noch lange nicht abgehakt.

„Hochzeit auf den ersten Blick“: Eine Dating-Show der anderen Art

Die Sat.1-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ hält genau das, was sie verspricht. Singles auf der Suche nach der Liebesgeschichte ihres Lebens treffen aufeinander – aber nicht bei Dates und vorsichtigem Kennenlernen, sondern direkt am Traualtar. Zwar wurden die Pärchen von Experten sorgfältig kuratiert, ob die Romanze am Ende dann doch hält, weiß niemand. Aber ganz egal, ob Schmusen oder Scherbenhaufen – unterhaltsam ist es allemal. Wie viele andere Reality-Formate stammt die Kuppelsendung aus Dänemark, wo sie unter dem Namen „Gift Ved Første Blik“ läuft. In den USA ist „Married at First Sight“ bereits in den Startlöchern für die 16. Staffel und der beste Beweis dafür, dass das ungewöhnliche Konzept bei den Zuschauern auf große Resonanz stößt.

„Respekt“: Fans reagieren auf Verwandlung von „Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidat Philipp

Die überraschende Transformation des TV-Teilnehmers kommt bei den Fans auf der Bilderplattform sehr gut an. „Respekt für deine Veränderung. Es freut mich sehr, dass du wieder glücklich bist“, schreibt eine Instagram-Nutzerin, „Der richtige Partner an seiner Seite macht viel aus“, freut sich eine andere. Scheint so, als hätte sich das Online-Comeback für Philipp mächtig gelohnt. Ob er in Zukunft wohl wieder öfter Einblicke in sein Leben gewähren wird?

Philipp hat es nach seiner Teilnahme in der riskanten Datingshow eher ruhig angehen lassen. Irgendwie verständlich – schließlich geht es bei den Dreharbeiten des Publikumshits bekanntlich gerne mal chaotisch zu. In der aktuellen Staffel sorgte ein Kandidat für Schlagzeilen. Denn „Hochzeit auf den ersten Blick“-Bräutigam Christoph flüchtete vor seiner Zukünftigen Nadine. Verwendete Quellen: Instagram/philip_hamburger_jung, promiboom.de

Auch interessant

Kommentare