3. Staffel der Kostümshow

The Masked Singer: Bülent Ceylan gesteht dreiste Lüge - Komiker stalked Promis

Bülent Ceylan ist Ratemitglied der 3. Staffel von „The Masked Singer“. Nun musste der Comedian eine dreiste Lüge gestehen: Er stalked die Promis seit Wochen.

Köln - Seit vier Wochen läuft die dritte Staffel von „The Masked Singer“ auf ProSieben. Das heißt auch: Seit vier Wochen grassiert in TV-Deutschland das Rätselfieber. Alle fragen sich: Wer steckt unter welchem Kostüm? Auch Bülent Ceylan (44) ist fleißig am Raten. Der Comedian gehört in dieser Staffel zum Rateteam mit Sonja Zietlow und einem wechselnden weiteren Mitglied.

TV-Moderatorin Ruth Moschner ist zum ersten Mal nicht mit dabei, wenn es um das Erraten der Promis unter den aufwändig gestalteten Kostümen geht. Die Frohnatur war bekannt dafür, dass sie die Promis ausspionierte und stalkte, um so herauszufinden, ob jemand bei „The Masked Singer“ dabei ist. Mit Bülent Ceylan hat sich nun einen Nachahmer gefunden - der Mannheimer hat aufgrund der Show sämtliche Prinzipien über Bord geworfen und muss nun eine dreiste Lüge gestehen.

The Masked Singer: Dreiste Lüge von Bülent Ceylan fliegt auf

Noch zu Beginn der dritten Staffel hatte Bülent Ceylan geschworen, dass er nicht - im Gegensatz zu Ruth Moschner - die Promis privat kontaktieren wolle. Er möchte einen anderen Weg als seine Vorgängerin im Rateteam bei „The Masked Singer“ gehen. Doch, nun kam heraus: Der Komiker hat mittlerweile sehr wohl damit angefangen, Promis zu stalken und privat zu kontaktieren. In der letzten Folge vom 10. November flog die dreiste Lüge auf.

Kurz nachdem Wigald Boning (53) sich unter dem Frosch-Kostüm zu erkennen gab, verriet Bülent Ceylan: „Ich habe irgendwann eine SMS von Bülent bekommen. Da fragte er: ‚Sag mal, das bist Du doch. Du musst auch nicht antworten!‘“ Da machte Sonja Zietlow aber ganz große Augen: „Wir haben doch gesagt, wir machen das nicht!“ Allerdings war an den Worten der TV-Moderatorin zu erkennen, dass es doch sehr sarkastisch gemeint war.

The Masked Singer: Acht Promis kämpfen um den Sieg

Wigald Boning ist damit der vierte Promi, der in der dritten Staffel die Segel streichen musste. Vor ihm mussten sich schon Sylvie Meis, Jochen Schropp und Veronia Ferres zu erkennen geben. Boning selbst musste in jeder Folge zittern, nun erwischte es ihn. Der Sympathieträger zeigte sich hinterher etwas enttäuscht: „Ehrlich gesagt, war ich sehr enttäuscht. Ich hatte mir noch viel vorgenommen für die nächste Show.“

Acht, bislang unbekannte, Promis kämpfen in zwei verbleibenden Shows noch um den Titel von „The Masked Singer“. Bereits am Montag, dem 16. November, steigt das Halbfinale auf ProSieben. Dieses Mal bekommen Bülent Ceylan und Sonja Zietlow Unterstützung von Rea Garvey. Immerhin wissen die acht verbliebenen Promis nun Bescheid, was Bülent Ceylan im Schilde führt.

The Masked Singer 2020: Alle Informationen zur Show bei ProSieben auf der The-Masked-Singer-Themenseite bei extratipp.com.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Uwe Anspach/dpa & picture alliance/Rolf Vennenbernd/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare