Zwei Orte zur gleichen Zeit?

The Masked Singer: Klaas Heufer-Umlauf doch nicht Anubis? Eindeutiger Hinweis

Der Anubis stellt „The Masked Singer“-Fans vor eines der größten Rätsel. Vermutet wird, dass Entertainer Klaas hinter der Maske steckt. Doch dieser Hinweis scheint das Gegenteil zu belegen.

Köln - Der Anubis gehört in der dritten Staffel „The Masked Singer“ zu den beliebtesten Kandidaten. Und das nicht nur wegen seines aufwändigen Kostüms, sondern auch wegen seiner rockigen Auftritte. Trotzdem stehen TV-Zuschauer vor einem der größten Rätsel: Wer verbirgt sich hinter der Maske? Während viele hinter dem Anubis Klaas Heufer-Umlauf (37) vermuten, scheint er dies nun selbst zu widerlegen. Denn der ProSieben-Entertainer kann schlecht an zwei Orten gleichzeitig sein.

Klaas Heufer-Umlauf doch nicht Anubis? Er moderiert „Late Night Berlin“ fast zur selben Zeit

Während „The Masked Singer“ eine Live-Show ist, wird Klaas Heufer-Umlaufs eigene Show „Late Night Berlin“ im Voraus aufgezeichnet. Trotzdem wäre es für den Moderator kaum möglich beide Termine zu schaffen. Denn die Gesangsshow findet in einem Kölner TV-Studio statt. Die Talk-Show hingegen in Berlin. Um bei beiden Sendungen dabei sein zu können, müsste der 37-Jährige in Windeseile von einem Termin zum nächsten jetten.

Denn selbst wenn „Late Night Berlin“ im voraus gedreht wird, so findet die Aufzeichnung doch am gleichen Tag der Ausstrahlung statt - und das Montags von 17.00 bis 18.30 Uhr. „The Masked Singer“ (alle Sendezeiten im Überblick) allerdings wird (zumindest diese Woche) am selben Tag um 20.15 Uhr gezeigt. Denn statt am Dienstag, gibt es das Halbfinale bereits am heutigen Montag (16. November 2020). Ob Klaas tatsächlich 570 km innerhalb von weniger als zwei Stunden zurücklegen kann? Das bleibt zu bezweifeln.

„The Masked Singer“: Ein neues Kostüm in der dritten Staffel ist der Anubis

Diese Hinweise könnten verraten, wer hinter Anubis steckt

Wenn also doch nicht Klaas Heufer-Umlauf hinter Anubis steckt, wer ist es dann? Hier sind alle Indizien aufgelistet:

  • Der Anubis spricht von seiner „Reise um die Welt“, die ihn hierher geführt habe.
  • Es sind Fotos von verschiedenen Orte in aller Welt zu sehen.
  • Dann erzählt er von den guten alten Zeiten und sagt, die späte Stunde sei sein Schicksal.
  • Dazu legt er Hieroglyphen-Steine auf einen Tisch.
  • „Heute Abend werde ich zeigen, dass ich kein Anfänger bin.“
  • Sein Zuhause ist das Museum.
  • Ein Mammut-Skelett ist im Museum.
  • Der Anubis fühlt sich vor allem nachts lebendig.
  • „Manchmal muss man zurücktreten, um vorwärts zu kommen.“
  • Die Jahrhunderte sind an ihm vorbeigezogen.
  • Ein Schild mit „King of Rock‘n‘Roll“.
  • „Habe immer einen anderen Weg gesucht, als was das Schicksal mir zugeteilt hat.“
  • „Ich habe den Thron doppelt bestiegen.“
  • Außerdem im Museum des Anubis zu sehen: eine David-Statue von Michelangelo und ein Wischmopp.
  • Geschichte zu schreiben, liegt in seiner DNA.
  • In seinem Museum fühlt er sich oft einsam und allein.
  • Er ist lebendiger denn je.
  • Unterhaltung ist für den Anubis heilsame Kunst.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Felix Hörhager/dpa & Marc Rehbeck/ProSieben

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare