Sie spricht Klartext

The Masked Singer: Ist Ekaterina Leonova das Skelett? Geheimnis gelüftet

Lange Zeit stand Sarah Lombardi hoch im Kurs, wenn es darum ging, wer sich hinter dem Skelett bei „The Masked Singer“ versteckt. Doch nun steht eine ganz andere im Verdacht. Ist es „Let‘s dance“-Profitänzerin Ekaterina Leonova?

Köln - Eigentlich sind „The Masked Singer“-Fans sich von Anfang an Sicher. Unter dem Skelett verbirgt sich die DSDS-Zweitplatzierte Sarah Lombardi. Doch nun gibt es einen neuen Verdacht. Könnte sich „Let‘s Dance“-Star Ekaterina Leonova hinter der Kostümierung verstecken? Die schöne Tänzerin spricht Klartext.

Das Skelett bei „The Masked Singer“ begeistert die Zuschauer mit seinem Gesang.

Fans vermuten Ekaterina Leonova hinter dem „The Masked Singer“-Skelett

In einer Fragerunde beantwortet Ekaterina Leonova die brennenden Fragen der Fans. So beichtet sie beispielsweise, dass sie ihren ersten Kuss erst nach ihrem Abitur mit 17 Jahren hatte. Außerdem gibt die hübsche Tänzerin zu, keinen Alkohol zu trinken, da sie ihn nicht gut verträgt. Ein Fan möchte von der gebürtigen Russin wissen, ob sie sich hinter dem Skelett bei „The Masked Singer“ versteckt. Und Ekaterina Leonova findet daraufhin ganz klare Worte. „Nein, so schön kann ich nicht singen“, so die Profitänzerin von „Let‘s Dance“. Das scheint eindeutig!

Steckt also doch Sarah Lombardi hinter der „The Masked Singer“-Kostümierung?

Das Skelett gehört bei „The Masked Singer“ zu den beliebtesten Kostümen (Rückblick: alle Kostüme der zweiten Staffel). 25 Kilogramm wiegt es und 800 Arbeitsstunden stecken darin. Doch nicht nur das Gewandt haut die TV-Zuschauer um. Vor allem der Gesang machen jeden Auftritt des Skeletts zu einem absoluten Highlight der Show. Mit Sias „Chandelier“ schafft es das Skelett in der letzten Folge sogar Rateteam-Mitglied Bülent Ceylan zu Tränen zu rühren. Sonja Zietlow hat Gänsehaut und Rea Garvey weiß: „Profisängerin, ganz klar!“

Ein besonders aufmerksamer Youtube-Nutzer ist sich ganz sicher: Hinter dem „The Masked Singer“-Skelett steckt Sarah Lombardi. Und er liefert die Hinweise gleich mit. „Geburtstagskerze mit der 5, Alessio ist 5. Duett Sarah Lombardi & Marie Wegener „Liebt er dich?“ aus dem Album „Königlich“. Schiff und 85... Sarah hat in der Folge 85 vom Traumschiff mitgespielt. Das Zeugnis mit der Durchschnittsnote 37,17... das war Sarahs Punkte-Durchschnitt bei Dancing on Ice [...]“, schreibt er unter das Video des letzten Auftritts des Skeletts. Die Liste an Hinweisen ist lang.

Im „The Masked Singer“-Finale am Dienstag (24. November) werden Zuschauer schon bald erfahren, wer sich wirklich hinter dem Skelett verbrigt.

„The Masked Singer“-Fans sind sich sicher: Sarah Lombardi ist das Skelett.

Diese Indizien zum Skelett bei „The Masked Singer“ sind bekannt:

  • „Früher reichte es aus, einfach nur da zu stehen, ach, sah ich da noch gut aus.“
  • Alles redet nur noch von der Grusel-Fun-Balance.
  • Das Skelett darf auf keiner angesagten Party fehlen.
  • Die Buchstaben Z und E sind zu sehen, in einen Kürbis sind eine 1 und eine 3 geschnitzt.
  • Der Spaß stehe im Vordergrund, aber am Ende zähle für das Skelett immer noch der persönliche Kontakt.
  • Es gibt eine geheime Patientenakte.
  • Der Gedanke an den „Masked-Singer“-Pokal ist für das Skelett „elektrisierend“.
  • Das Skelett sagt, es habe schon vielen einen Gänsehaut-Moment bereitet.
  • Auf der Tafel steht: „Das 1x1 des Gruselns“.
  • Verschiedene Zahlen sind zu sehen, darunter die 13 und die 14 auf Kürbissen und auf einem Gruselzeugnis.
  • Das Skelett will Spektakel und keine Nachahmung.
  • Ein Skelett kann nicht nur mit Charme und Anmut überzeugen.
  • Dass der echte Grusel nur von innen kommen kann, hat es früh gelernt.
  • Es dreht an einer Taschenuhr und sagt: „Wer hat an der Uhr gedreht? Ich starte Richtung Gruselparadies.“
  • Das Skelett ist königlich

Rubriklistenbild: © picture alliance/Georg Wendt/dpa & picture alliance/Willi Weber/ProSieben/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare