Kandidat enthüllt

Technische Panne - Zuschauer hören echte Stimme des Monstronauten

Der Charakter „Monstronaut“ von „The Masked Singer“
+
Der Monstronaut von „The Masked Singer“

Schon vor der Demaskierung des Monstronauten gibt es bei „The Masked Singer“ eine technische Panne. Für kurze Zeit ist die echte Stimme des Kandidaten zu hören, der sich in der Kostümierung versteckte.

Köln - Gleich zweimal darf der Monstronaut im Halb-Finale von „The Masked Singer“ auftreten. Doch nachdem er „School‘s Out / Should I Stay Or Should I Go“ von Alice Cooper und The Clash performt, gibt es einen kurzen technischen Aussetzer. Einige Sekunden lang können TV-Zuschauer die echte Stimme des Kandidaten hören, bevor die Panne behoben wird.

„The Masked Singer“: Zuschauer hören die echte Stimme des Monstronauten - er bemerkt nichts

„War‘s denn schön, dass du noch mal singen durftest?“, fragt Matthias Opdenhövel (50) den Monstronauten (alle Kostüme im Überblick) nach dessen zweitem Auftritt. Und der plaudert gut gelaunt vor sich her. „Das war richtig schön. Da wo ich herkomme, da hab ich ja keinen zum Spielen“, erzählt das pinke, flauschige Wesen mit den überlangen Armen. Was er nicht bemerkt: Weder das Mikrofon, noch der Stimmverzerrer tun das, was sie sollten. Und so kann das Rateteam nur verwirrt drein blicken, denn die Worte kommen bei ihnen nicht an.

Nur Matthias Opdenhövel und die Zuschauer können einen Moment lang die wahre Stimme des Monstronauten hören. Doch besonders aussagekräftig ist die trotzdem nicht. Denn der Kandidat, der sich in der Kostümierung versteckt, spricht in einem kindlichen Ton - offensichtlich verstellt er seine Stimme. „The Masked Singer“-Fans sind sich trotzdem direkt sicher: „Man hat die Stimme eben gehört und das war 100% Thore!“

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

«Das ist so okay, jetzt zu gehen», erklärt Thore Schölermann zum Votum des Publikums. «Ich hatte schon so ein schlechtes Gewissen, dass ich so weit gekommen bin gegen so gute Leute.».

„The Masked Singer“-Fans sollen recht behalten

Und nur kurze Zeit später wird das Rätsel dann auch endlich gelöst. Denn der Monstronaut muss im „The Masked SInger“-Halbfinale (alle Sendetermine im Überblick) die Sendung verlassen - doch nicht, ohne vorher seine Maske abzunehmen. Gefühlt minutenlang kämpft das Wesen mit seinem pinken, flauschigen Kopf und versucht ihn abzunehmen. Vergeblich - seine Arme sind einfach zu lang und unhandlich. Zum Glück eilt Matthias Opdenhövel zu Hilfe und zieht ihm die Maskierung kurzerhand herunter. Und da erscheint, wie schon geahnt, ein sehr verschwitzter Thore Schölermann (36).

Übrigens: Vor seiner Enttarnung entdeckte Ruth Moschner einen genialen Hinweis. Das Rateteam-Mitglied ließ nämlich nicht los, dass der Monstronaut das gemeinsame Kind des Monsterchens und des Astronauten ist. Ihre Schlussfolgerung: „Verbotene Liebe“ - denn in dieser Serie spielte Thore Schölermann jahrelang die Rolle des Christian Mann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare