Dritte Staffel im Anmarsch

The Masked Singer: ProSieben überrascht mit Änderung - Publikum ist wieder dabei

  • Natascha Berger
    vonNatascha Berger
    schließen

The Masked Singer (ProSieben): Beim Finale fallen am kommenden Dienstag alle Masken. Davor verkündet ProSieben jedoch noch eine überraschende Änderung - das Publikum wird schneller wieder dabei sein, als Fans dachten.

  • Die zweite Staffel von "The Masked Singer" (ProSieben) geht am Dienstag in die letzte Runde
  • Nun verkündet ProSieben eine überraschende Änderung
  • Schon bald soll wieder die Liveshow wieder mit Publikum stattfinden

Köln - Bei "The Masked Singer" stehen am kommenden Dienstag (28. April) noch vier in Kostümen gehüllte Prominente auf der Bühne. Es geht um den Sieg der diesjährigen zweiten Staffel (alle Sendetermine im Überblick) - und für die Zuschauer natürlich darum, wer sich unter den Kostümen des Hasen, Drachen, Wuschel und Faultier versteckt. Kurz vor dem Finale lässt der Sender ProSieben eine überraschende Änderung verkünden - die Show wird schneller als gedacht wieder mit Publikum stattfinden. 

Auch der Hase steht bei "The Masked Singer" im Finale.

"The Masked Singer" bringt ProSieben tolle Quoten

Eins ist klar: "The Masked Singer" ist momentan das Erfolgsformat von ProSieben. Und das trotz der zweiwöchigen Pause, die wegen der Coronakrise und Fällen im Team unumgänglich war. Das Halbfinale am vergangenen Dienstag war das meistgesehene Primetime-Format der privaten Sender und brachte 3,94 Millionen Menschen zum Einschalten. Darüber berichtet quotenmeter.de. Im Vergleich zur vierten Folge, schalteten 60.000 Zuschauer mehr ein. So wie die Quoten war auch die Enthüllung im Halbfinale ein echter Hammer: Unter dem Kostüm des Chamäleon steckte die TV-Legende Dieter Hallervorden (84). 

"The Masked Singer": ProSieben mit überraschender Änderung 

Wegen der Coronakrise musste die Liveshow "The Masked Singer" auf Publikum verzichten, das Rateteam um Ruth Moschner und Rea Garvey bekam einen Sicherheitsabstand und einer der Kandidaten verließ die Show sogar freiwillig. Diese Tatsachen und die guten Einschaltquoten sind für ProSieben wohl ausschlaggebend gewesen, um diese unerwartete Änderung anzukündigen: Die dritte Staffel von "The Masked Singer" startet noch in diesem Jahr. Bereits im Herbst soll die Liveshow wieder auf ProSieben zu sehen sein. Fans müssen sich nicht, wie erwartet, ein Jahr gedulden. 

"The Masked Singer" geht noch dieses Jahr in die dritte Runde.

"The Masked Singer": Noch dieses Jahr wieder mit Publikum

"'The Masked Singer' mit Publikum. 'The Masked Singer' ohne Zwangspause. 'The Masked Singer' in vollster Schönheit", heißt es in einer Pressemitteilung von ProSieben. Laut Sender-Chef Daniel Rosemann war die Staffel dank einer "großen Teamleistung ein wunderbarer Erfolg". Für jede Herausforderung sei eine Lösung gefunden worden - doch eine große Liveshow sei ohne Publikum nicht das Gleiche. "Wir konnten nur mit einem deutlich reduzierten Team arbeiten. Dienstleister haben Ausfälle. Deshalb feiert ProSieben 'The Masked Singer' im Herbst noch einmal und zeigt dann die dritte Staffel - hoffentlich ohne große Einschränkungen."

Somit ist in der dritten Staffel von "The Masked Singer" wieder Publikum dabei - und das schneller, als Fans erwartet hätten. Wann die dritte Runde der beliebten ProSieben-Show startet, ist noch nicht bekannt. Auch nicht, ob die Jury mit Ruth Moschner und Rea Garvey bestehen bleibt.

"The Masked Singer" (ProSieben): 

Als bei „The Masked Singer“ der Hase seine Maske fiel und Sonja Zietlow zu sehen war, staunten die RTL-Mitarbeiter sicherlich nicht schlecht. Nun erklärt der Kölner Sender ProSieben endgültig den Krieg.

Kehrt Stefan Raab zurück ins TV? - Fans sind sich sicher

Bei "The Masked Singer" (ProSieben) überraschte Moderatorin Sonja Zietlow mit ihrem Gesangstalent. Jetzt plauderte die 52-Jährige aus ihrem Liebesleben und verriet, welchen Kosenamen sie sich für ihren Mann ausgesucht hat.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare