1. extratipp.com
  2. TV
  3. Sommerhaus der Stars

Sommerhaus der Stars: Steff Jerkel fuhr nur aufs Arbeitsamt, um fremde Frauen aufzureißen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

„Goodbye Deutschland“-Stars Steff Jerkel vor dem Arbeitsamt, daneben Bilder aus dem „Sommerhaus der Stars“ (Fotomontage)
Wie Steff Jerkel im „Sommerhaus der Stars“ fröhlich ausplauderte, baggerte er früher überall an Frauen an – sogar auf dem Arbeitsamt (Fotomontage) © Future Image/Michael Gstettenbauer/Imago & RTL/TVNow

Steff Jerkel ist ein echter Schwerenöter: Wie der „Goodbye Deutschland“-Macho im „Sommerhaus der Stars“ munter ausplauderte, versuchte der 52-Jährige früher reihenweise Frauen abzuschleppen – und das sogar auf dem Arbeitsamt!

Bocholt - Im „Sommerhaus der Stars“ zeigt sich Steff Jerkel (52) von seiner redseligen Seite, wenn es um Frauen geht – leider! Denn der „Goodbye Deutschland“-Macho teilt einschneidende Erlebnisse aus seiner Vergangenheit mit seinen prominenten Mitbewohnern. Die sind – genau wie seine Ehefrau Peggy Jerofke (45) – teils schockiert über die Ausführungen des 52-Jährigen. Der konnte früher kaum einen Schritt vor die Haustür machen, ohne eine Frau anzubaggern, wie es scheint.

Steff demütigt im Sommerhaus seine Frau
Im „Sommerhaus der Stars“ fällt Steff Jerkel immer wieder mit Macho-Allüren negativ auf – sehr zum Leidwesen seiner Frau Peggy Jerofke © RTL/TVNow

Sommerhaus der Stars: Steff Jerkel prahlt mit Frauengeschichten – „Dann halt bei der Fünften“

Deutlicher hätten Steff Jerkels Abschlepp-Anekdoten kaum ausfallen können: „Früher habe ich meine Freundinnen immer betrogen. Mein ganzes Leben hat sich um nichts anderes gedreht: Sex, einfach Sex“, eröffnet der „Goodbye Deutschland“-Schwerenöter unverblümt allen Anwesenden im Garten des „Sommerhaus der Stars“ (alle Sendetermine im Überblick). Im Beisein seiner Frau lässt sich der 52-Jährige wortgewaltig über seine eigene Vergangenheit aus. Die anderen Promis lauschen fassungslos, niemand traut sich so wirklich, das Wort zu ergreifen.

„Ich habe mich zurechtgemacht, bin mit dem Klempner-Transport aufs Arbeitsamt gefahren und habe da die Frauen angesprochen, weil da so viele saßen“, erinnert sich der gebürtige Hamburger an seine wilde Zeit. „Sex“, so Steff Jerkel, sie für ihn etwas „wie ein Hobby“. Da kann seine Peggy nur mit den Augen rollen: „Ganz schön anstrengend“, entfährt es ihr genervt. Doch der selbsterklärte Frauenheld machte nicht nur das Arbeitsamt unsicher, auch an Bushaltestellen baggerte er, was das Zeug hält: „Wenn das bei den ersten drei oder vier nicht geklappt hat, dann halt bei der Fünften.“

Sommerhaus der Stars: Steff Jerkel in Plauderlaune – Mitbewohner reagieren fassungslos

Bei derart testosterongeschwängerten Protz-Plaudereien, wie Steff Jerkel sie im „Sommerhaus der Stars“ von sich gibt, verschlägt es den anderen Promis doch glatt die Sprache. Immerhin: „Love Island“-Kandidatin Samira (23) straft den 52-Jährigen mit einem stummen, aber betroffenen Kopfschütteln. Leidtragende ist mal wieder Peggy Jerofke: Die 45-jährige Unternehmerin muss nicht nur damit leben, dass ihr Mann manchmal tagelang zum Feiern verschwindet, sondern auch mit der Drohung, er wolle sich eine „Zweitfrau zum Kuscheln“ suchen.

Auch interessant

Kommentare