1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Sommerhaus der Stars

Sommerhaus der Stars: Iris Klein zerstörte Andreas Robens Lebenstraum - nun werden die Hintergründe deutlich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Es war ein Aufeinandertreffen der besonderen Art: In der fünften Folge des "Sommerhaus der Stars" zog Iris Klein gemeinsam mit ihrem Mann ein - ganz im Leidwesen von Andreas Robens. Sie habe seinen Lebenstraum zerstört - nun soll endlich ans Licht kommen, wie hinterhältig Iris Klein gehandelt habe.

Mallorca - Für „Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens wurde in der fünften Folge des „Sommerhaus der Sars" sein größter Albtraum war - Daniela Katzenbergers Mutter Iris Klein zog auf den Bauernhof. Das Entsetzen darüber war groß. Seitdem gibt der Bodybuilder seinen Mitstreitern immer wieder zu verstehen, dass Iris seine Karriere zerstört habe und deshalb in den Knast gehöre. Auch der Versuch der Mallorca-Auswanderin auf Andreas zuzugehen und die Streitigkeiten zu klären, ging mächtig nach hinten los. Nun soll endlich aufgeklärt werden, wie abartig fies Iris Klein gehandelt haben soll.

Sommerhaus der Stars (RTL): Portrait von Iris Klein und Andreas Robens, dahinter dunkle Wolken und Blitz
Der Streit zwischen Iris Klein und Andreas Robens im „Sommerhaus der Stars“ (RTL) eskaliert (Fotomontage) © Instagram/Caroline und Andreas Robens & dpa & picture alliance/Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Andreas Robens möchte Iris Klein im Gefängnis sehen

Wer die TV-Show aufmerksam verfolgt, weiß mittlerweile zumindest ungefähr, was das Problem zwischen den Beiden zu sein scheint - Andreas Robens wollte in einem Ladenlokal seinen Traum vom „Muscle Beach“ verwirklichen, doch Iris Klein riss sich kurzerhand genau dieses Lokals unter die Nägel. Dabei ist im „Sommerhaus der Stars“ (mittwochs und sonntags ab 20.15 Uhr auf RTL oder schon vorab bei TVNOW zu sehen) immer wieder von Gefängnis die Rede - wieso es dabei sogar vor Gericht gehen soll, erfährt man allerdings nicht.

Laut Bild-Informationen soll sich die Auseinandersetzung der beiden „Goodbye Deutschland“-Paare bereits 2018 abgespielt haben. Die Robens hatten dabei zusammen mit einem Investor ihren „Muscle Beach“ geplant. Auch bei der passenden Immobilie sei man schnell fündig geworden. Doch Nadescha Leitze, die ihnen damals die Immobilie vermittelt hatte, forderte im Gegenzug, den Miteinstieg. Nach langem Überlegen habe das Bodybuilder-Paar dann zugestimmt.

„Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens

Genau das soll sich dann kurze Zeit später als Riesenfehler herausgestellt haben. Denn während das Projekt „Muscle Beach“ lediglich auf die behördliche Genehmigung gewartet haben soll, verreisten Caro und Andreas nach Deutschland - diese Abwesenheit soll dann die Geschäftspartnerin Nadescha Leitze ausgenutzt haben. Gemeinsam mit Iris Klein habe sie ihnen den Investor ausgespannt und kurzerhand ihr eigenes Projekt, die Beachbar „Evergreen“, gegründet. Ein Schock für Andreas und Caro (Alle Informationen zum Auswanderer-Paar).

Auch die Beachbar war wenige Tage nach der Eröffnung schon wieder Geschichte. Dennoch geht es deshalb im Oktober nun vor Gericht. Der Grund: Der ehemalige Investor soll Nadescha und Iris Täuschung vorwerfen und fordert einen sechsstelligen Schadensersatz. Bleibt abzuwarten, was bei der Gerichtsverhandlung im Oktober herauskommt und ob Andreas Robens anschließend Frieden finden kann. Gegenüber Bild stellt er jedoch klar: „Es geht uns nicht ums Geld, das wir verloren haben. Es geht darum, dass unser Lebenstraum zerstört wurde“.

Auch interessant

Kommentare