Wollte freiwillig gehen

Sommerhaus der Stars: So demütigend war es für Eva Benetatou wirklich - wegen Andrej Mangold

Das Mobbing im „Sommerhaus der Stars“ findet von Folge zu Folge seinen neuen Höhepunkt. So schlimm war es für Eva Beneatou wirklich.

Barlo, Bocholt - Wer „Promis unter Palmen“ (Sat.1) in diesem Jahr gesehen hat, der dachte wohl, schlimmer könne es im Trash-TV nicht mehr kommen. Weit gefehlt, denn „Das Sommerhaus der Stars“ übertrifft alles zuvor gesehene. Immer wieder kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen und Wortgefechten, die zu echtem Mobbing ausarten. Die Beleidigungen richten sich gegen eine einzige Person, die für die anderen Kandidaten das absolute Böse zu verkörpern scheint.

Streitereien im „Sommerhaus der Stars“ arten in Mobbing aus

Als Nachzüglerin kommt Eva Benetatou mit ihrem Verlobten Chris (31) ins „Sommerhaus der Stars“ und trifft dort ausgerechnet auf Andrej Mangold (33) und seine Jennifer (26), mit der Eva 2019 im Bachelor-Finale stand. Angeblich möchte die Verschmähte die Probleme mit dem Bachelor aus der Welt schaffen, das Geschehene hinter sich lassen. Doch der möchte davon nichts hören. Stattdessen stachelt der ehemalige Basketballspieler die anderen Kandidaten gegen die Neue auf. „Keine Sorge, wir ekeln die hier schon irgendwie raus“, so die Freundin des Bachelors.

Eva Benetatou und Chris Stenz leiden im „Sommerhaus der Stars“ unter Mobbing und Ausgrenzung.

Eva Benetatou (28) wird vorgeworfen, manipulativ, intrigant und fake zu sein. Für die Mobber Grund genug hinter ihrem Rücken über die ehemalige Bachelor-Kandidatin herzuziehen und ihr fiese Beleidigungen ins Gesicht zu schmettern. Die „Sommerhaus der Stars“-Nachzüglerin wird von den restlichen Bewohnern als Bazille, Teufel, Dreck, Hexe und als Missgeburt beschimpft. Anführer der Gruppe ist Ex-Bachelor Andrej Mangold. Der flüstert seinen Schafen zu, was die gefälligst zu tun und zu denken haben, um sie in die gewünschte Richtung zu lenken. Nur zwei Paare stehen der gebürtigen Griechin bei: Diana Herold (46) mit ihrem Michael und Iris (53) und Peter Klein.

So schlimm war es im „Sommerhaus der Stars“ wirklich für Eva

An den fiesen Beleidigungen wäre Eva Benetatou fast zerbrochen. Trotzdem schafft es die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin ruhig zu bleiben, versucht alles Negative einfach von sich abprallen zu lassen und sich einfach auf ihr Ziel zu konzentrieren. Doch irgendwann ist selbst die starke Eva an dem Punkt, an dem ihr das Mobbing zu sehr zusetzt, an dem sie überlegt aufzugeben, um die Demütigung nicht mehr über sich ergehen zu lassen.

Eva verrät, wie sie das Mobbing im „Sommerhaus der Stars“ aushalten konnte

Das einzige, was sie davon abhält, ist ihr Verlobter Chris. Ihr Fels in der Brandung, der bei all dem Hass immerzu erstaunlich ruhig bleibt. Während Tim Sandt ihn anschreit, was für eine Ratte er als Freundin habe, bittet dieser ihn in ruhigem, höflichen Tonfall damit aufzuhören. In ihrer Instastory verrät die dunkelhaarige Schönheit, dass sie Zeit im „Sommerhaus der Stars“ sie und Chris sogar noch mehr zusammengeschweißt habe.

Doch anfangs plagten die ehemalige Bachelor-Kandidatin die Selbstzweifel. „Chris und ich haben uns so sehr hinterfragt. Was machen wir falsch?“,verrät Eva Benetatou im Interview mit Promiflash, „Das hat uns verrückt gemacht. Wir wollten es uns aber nicht anmerken lassen und stark sein“. Geholfen habe dem Paar außerdem der Gedanke, dass nach der Sendung alles wieder vorbei sein würde.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare