Trotz TV-Mobbing

Sommerhaus der Stars: Andrej Mangold hat kaum Werbedeals verloren - 15 von 18 Kooperation laufen weiter

Das „Sommerhaus der Stars“ polarisiert wie kaum eine andere Trash-TV-Show. Vor allem das „Bachelor“-Pärchen Andrej Mangold und Jennifer Lange verlor durch die Sendung so einige Sympathien. Den Werbedeals des Paares tat das jedoch keinen Abbruch.

Barlo, Bocholt - Wenig Privatsphäre, noch weniger Miteinander - dafür aber ganz viel Zoff. Das „Sommerhaus der Stars“ ist mit weitem Abstand die wohl trashigste TV-Produktion im deutschen Fernsehen (Alle Infos zur Sendung). Im Kampf um 50.000 Euro werden vermeintliche „Promis“ einen Monat lang in ein heruntergekommenes Haus gesteckt sowie nervenaufreibenden Show-Spielen ausgesetzt. Klar, dass das Konfliktpotenzial unter diesen Umständen ins Unermessliche schießt.

Eva Benetatou und deren Freund Chris sind die Leidtragenden des „Sommerhaus“-Mobbings

Vor allem Rosenkavalier Andrej Mangold (33) sowie dessen Auserwählte Jennifer Lange (26) fielen in der Sendung vorrangig durch unangenehme und diskriminierende Verhaltensweisen auf. Dem geschäftlichen Erfolg oder gar dem Marktwerk des Pärchens soll das jedoch nicht geschadet haben.

„Sommerhaus der Stars“: Mobbing im TV

Ich will diese Frau einfach nicht um mich herum haben. Ich will sie nicht sehen, ich will sie nicht riechen und ich will sie nicht hören“ - mit diesen Worten hatte Jennifer Lange (26) - die Freundin von Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold (33) - im Interview mit RTL ihren Unmut über Eva Benetatous Einzug in das „Sommerhaus der Stars“ gezeigt. Kein Wunder: standen doch beide Frauen 2019 im Finale der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ und sind seitdem erbitterte Feindinnen.

Der Hass gegen Eva und ihren Partner Chris blieb jedoch nicht nur dem „Bachelor“-Pärchen vorbehalten, sondern weitete sich im Nu auf die gesamte „Sommerhaus“-Gruppe aus. Vor allem bei YouTube-Star Lisha (33) schien die Hetze Andrej Mangolds gewirkt zu haben. Während Eva Lisha gegenüber nämlich stets freundlich ist, schiebt die Influencerin ihr sogar die Schuld an ihren Unterleibsschmerzen zu, stellt klar: „Ich mag dich einfach nicht“.

„Sommerhaus der Stars“: Nach Mobbing - Werbedeals laufen weiter

Während die verbalen Attacken im „Sommerhaus der Stars“ immer übler und die Beleidigungen stetig bodenloser wurden, mehrte sich zugeich die Kritik an der Show und ihren Teilnehmern. Schließlich stehen viele der vorrangig negativ auffallenden Kandidaten oftmals stellvertretend für bekannte Marken, bewerben diese unter anderem auf Instagram. Das wollten Fans für die Zukunft jedoch verhindern und beschwerten sich reihenweise bei besagten Firmen.

Zunächst schien es auch so, als hätte die Kritik Wirkung gezeigt. Doch eher im Gegenteil - wie die Bild-Zeitung vor Kurzem berichtete, soll der Marktwerkt des Bachelors und seiner Freundin nun sogar gestiegen sein. Laut einer internen Liste, die dem Portal vorliegt, sind 15 von 18 Kooperationen immer noch aktiv. Und auch an TV-Auftritten soll es Andrej Mangold zukünftig nicht mangeln - „Wir wollen ihn für mindestens drei große Show-Formate als Kandidaten“, so ein RTL-Produktionsmitarbeiter.

Wie es im „Sommerhaus der Stars“ weitergeht, kann jeden Sonntag ab 20:15 Uhr bei RTL verfolgt werden (Alle Sendetermine).

Sommerhaus der Stars (RTL): Alle Informationen zur Show bei RTL auf der Sommerhaus-der-Stars-Themenseite bei extratipp.com.

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/Guido Kirchner/Monika Skolimowska/Tobias Kleinschmidt/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare