Kein Mobbing, nur Streit

Sommerhaus der Stars: Andrej Mangolds Freundin streitet Mobbing im Haus ab - sie sei selbst das Opfer

Jennifer Lange und Andrej Mangold standen im „Sommerhaus der Stars“ oftmals im Zentrum der Konflikte. Doch Mobbing habe die Freundin des Bachelors nicht betrieben.

Bocholt - Eigentlich soll „Das Sommerhaus der Stars“ eine harmlose Abendunterhaltung sein. Eine anspruchslose Trash-Sendung, die man sich bei Feierabend anschaut, um runterzukommen. Doch bei so viel Geschrei, heftigen Beleidigungen à la „Misgeburt“, einer unglaublichen Spuck-Attacke und ständigem Gezanke, macht das Zuschauen kaum noch Spaß - und das wird auch an den Quoten bemerkbar, wie extratipp.com* berichtete. Im Zentrum der Streitereien stehen oftmals der ehemalige Bachelor Andrej Mangold (33) und seine Freundin Jennifer Lange (27) - denn die können sich einfach nicht damit abfinden, dass ausgerechnet Bachelor-Finalistin Eva Benetatou (28) als Nachzüglerin in die Promi-WG zieht. Doch von Mobbing möchte Jennifer Lange nun nichts hören - sie habe niemanden gemobbt.

„Sommerhaus der Stars“ 2020: Jennifer Lange weinte bitterlich beim „großen Wiedersehen“.

„Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer werden von Hate-Welle überrollt

Zwar muss Eva Benetatou das Mobbing der anderen „Sommerhaus der Stars“-Kandidaten während des Drehs wochenlang ertragen - das gleiche erwartet aber auch die Mobber selbst nach Ausstrahlung der TV-Show. Jennifer Lange erhält nicht nur Hass-Nachrichten, sondern auch heftige Morddrohungen. Ehemalige Kooperationspartner wollen nichts mehr mit den beiden zu tun haben und kündigen die Zusammenarbeit mit Jennifer und Andrej. Das Bachelor-Paar distanziert sich daraufhin von Instagram und schränkt seine Kommentarfunktion ein. Bis heute will die Hate-Welle nicht abreißen.

Im „Sommerhaus der Stars“ zeigen sich Jennifer Lange und Andrej Mangold noch von ihrer selbstbewussten Seite. Die beiden sind sich sicher, dass ganz Deutschland das wahre Gesicht der Eva Benetatou erkennen wird. Doch es kommt alles ganz anders als gedacht. Von dem vielen Hass und den Anfeindungen in den sozialen Medien scheint das Bachelor-Paar aufrichtig überrascht zu sein. Beim großen Wiedersehen mit den anderen TV-Teilnehmern, ist vor allem Jenny, die im Sommerhaus noch eine große Klappe hatte, plötzlich ganz still, will nur noch, dass alles bald vorbei ist.

Jennifer Lange spricht Klartext über „Sommerhaus der Stars“ - das war kein Mobbing

Zunächst entschuldigt sich Jennifer Lange in einem ausführlichen Instagram-Posting bei ihren Fans. Die Zeit im „Sommerhaus der Stars“ habe sie emotional an ihre Grenzen gebracht. Vom ersten Tag an habe sie sich unwohl gefühlt, habe sich dadurch selbst verloren. „Das entschuldigt natürlich nicht, dass ich ausfällig geworden bin. Und genau dafür möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen“, zeigt die Zumba-Trainerin sich reumütig.

Doch nur wenige Tage später relativiert sie ihr Statement in einer Insta-Story. In mehreren Video-Sequenzen möchte die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin eines klarstellen: Von ihr ging kein Mobbing aus. Und auch Andrej Mangold ist sich sicher: „Wir haben niemanden bedroht oder gemobbt, wir haben uns gestritten.“ Jennifer Lange sei absolut gegen Mobbing, habe sich Anfang des Jahres sogar in einer Kampagne dagegen stark gemacht. „Ich weiß selber, wie es ist, gemobbt zu werden. Das ist alles andere als schön“. Generell sei sie ein Mensch, der sich gerne für andere Menschen einsetze - das zeige sich auch durch ihren Beruf als Fitness- und Gesundheitstrainerin.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Tobias Hase/dpa & TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare