1. extratipp.com
  2. TV

„Nur noch Schrott“: Fans genervt von neuem „Schwiegertochter gesucht“-Konzept

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Ben und seine zwei Kandidatinnen, daneben Vera Int-Veen
Ben scheint das neue Konzept von „Schwiegertochter gesucht“ gut zu gefallen. © RTL & Imago

Die Kuppelshow „Schwiegertochter gesucht“ läuft seit Kurzem anders ab als gewöhnt. Vera Int-Veen mischt die Kennenlernphase von Kandidaten auf, indem sie den Singles stets neue MitbewerberInnen präsentiert. Fans sind gegen das neue Konzept. 

Köln- Nicht immer ist alles „Alte“ schlecht. Vera Int-Veen (53) sorgt jetzt für eine Veränderung bei der aktuellen Staffel von „Schwiegertochter gesucht“. Immer wieder crasht die Moderatorin Flirts und Dates, indem sie den TeilnehmerInnen neue Singles vorstellt.

„Unmöglich, das ständige Tauschmanöver“

Auf der offiziellen Facebook-Seite der Kuppelshow finden sich zahlreiche negative Kommentare. Bei den Fans sorgt das neue Konzept für viel Aufruhr. Nutzer schreiben: „Ich finde das neue Konzept grausam“ oder „Unmöglich, das ständige Tauschmanöver“. Denn den Singles bleibt so wenig Zeit, ihr Gegenüber richtig kennenzulernen.

Ob die „Schwiegertochter gesucht“-Kandidaten das genauso sehen? Immerhin gibt es ihnen die Möglichkeit, umso mehr attraktive Singles kennenzulernen. Junggeselle Ben nutzt das neue Konzept in der aktuellen Folge zumindest gut aus. Vera stellte dem Luxemburger zwei neue Bewerberinnen Larissa und Daniela vor – woraufhin er seine bisherigen Teilnehmerinnen Katharina und Kimberley kurzerhand austauschte.

Auch interessant

Kommentare