Playbackshow geht daneben

ZDF-Fernsehgarten: Guildo Horn verzweifelt bei Andrea Kiewels Playbackshow - TV-Fans sind fassungslos

Der ZDF-Fernsehgarten soll zur guten Laune am Sonntagvormittag motivieren. Doch diesmal läuft alles anders. Schlagersänger Guildo Horn steht fassungslos auf der Bühne und Beatrice Egli hat es plötzlich ganz schön eilig.

Mainz - Gute Laune, Sonnenschein und Kiwi - dafür ist der ZDF-Fernsehgarten bekannt. Am 23. August setzte das sonnige Wetter zusammen mit dem Motto „Schlager“ die besten Voraussetzung, auch ersteres zu erreichen. Doch die Gute-Laune blieb zumindest bei vielen Zuschauern vor dem Fernsehen aus. Stattdessen twittern Zuschauer von ihren Trinkspaß im Zusammenhang mit der Fernsehsendung. Eine Userin schreibt: „Es gibt tatsächlich schon Sonntagmittag einen Grund, dem Alkohol zu frönen.“

Eins bleibt bei der Sendung am 23. August in Erinnerung. Die vielen Technikpatzer. Schon am Anfang schien in der ZDF-Sendung, der Wurm drin zu sein. Schlagersänger Guildo Horn (57) trällert seine Version von „Hello Again“ ins Mikro - beziehungsweise bewegt seinen Mund zur Musik. Seine Haare fliegen im Wind. Seine orangefarbene Sonnenbrille passend zu seinem Sakko leuchtet in der Sonne.

Guildo Horn

Eine perfekte Inszenierung. Doch dann der Schock. Die Musik stoppt. Stille. Der Schlagersänger entsetzt. Er schüttelt mit dem Kopf und macht eine fragende Armbewegung. Schnell schwenkt die Kamera zu den Tänzerinnen, die ohne Musik weiter tanzen. Der Off-Sprecher begrüßt den Schlagersänger. Dann wieder „Hello Again“ Oder doch nicht? Aller guten Dinge sind drei.

Und im weiteren Verlauf ging es nur noch bergabwärts. Auch Moderatorin Andrea Kiewel patzt im Zusammenspiel mit der Technik. Erstmals machte sich vor dem Auftritt von Normen Langen (35) ein Fehler bemerkbar. Unklar bleibt, ob Kiwi einfach nur geschlafen oder der Tontechniker zu früh auf „Play" gedrückt hat. Als Kiwi die Melodie während ihrer Ankündigung bemerkt, wacht die ZDF-Moderatorin auf und beschleunigt ihr Lesetempo. Gerade noch so gerettet.

ZDF-Fernsehgarten: Schlagersängerin Beatrice Egli hat es eilig

Verzweifelt schien Kiwi dann aber bei dem Patzer vor dem Auftritt von Beatrice Egli (32). Auch hier sprachen sich scheinbar Andrea Kiewel und der Techniker nicht ab. Hastig stottert Kiewel ihren Text ins Mikrofon. Und auf einmal hat es Beatrice Egli auch etwas eilig. Nach dem Motto: „Mach mal schneller“, ertönt mitten im Satz von Kiewel die Stimme von Beatrice Egli. Jedoch handelt es sich auch hier um einen Fehler der Technik.

Fans ziehen aus dem Fernsehgarten am 23. August ein Resultat. Sie sind sich auf Twitter einig: „Der schlechteste Fernsehgarten ever.“

Mehr Themen zum ZDF-Fernsehgarten.

Infos über die Autorin

Chiara Kaldenbach, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV und Stars. Egal ob „Kampf der Realitystars“, „Like Me I’m Famous“, „Dschungelcamp“ oder „Bachelor“ – Chiara kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Karlheinz Schindler, dpa/ Jens Wolf, dpa (Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare