1. extratipp.com
  2. TV

Nach nur einer Folge: RTL nimmt Unbreakable wieder aus dem Programm

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nach nur einer Folge: RTL nimmt Unbreakable wieder aus dem Programm
Nach nur einer Folge: RTL nimmt Unbreakable wieder aus dem Programm. © TVNOW

Der Sender hat die Reality-Show nach einer Episode wieder aus dem Programm genommen. Das TV-Format zog nicht genügend Zuschauer an.

Kroatien – In der neuen Coaching-Reality-Show „Unbreakable -Wir machen dich stark“ stellen sich zehn prominente Teilnehmer ihren Ängsten. Zu den an der Reality-TV-Show teilnehmenden Stars gehörten unter anderem die Ex-“GZSZ“-Schauspielerin Jasmin Tawil (39), Hardy Krüger Jr. (53) und der Comedian Osan Yaran (34). Die Auftaktfolge der Show, die am vergangenen Mittwoch (10. November) ausgestrahlt wurde, konnte jedoch keine zufriedenstellende Zuschauerquote erzielen. So lag der Marktanteil der ersten Folge der Sendung lediglich bei 5,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Sender reagierte auf die zu niedrige Zuschauerquote und nahm die Serie mit sofortiger Wirkung aus dem linearen Programm. 

Abrufzahlen des Promi-Formats auf RTL+ sind ermutigend

Auf eine Anfrage von „dwdl.de“ gab eine RTL-Sprecherin bekannt, dass die erste Episode des Promi-Formats nicht genügend Zuschauer für sich gewinnen konnte. Die Sprecherin erklärte: „Die neue Life Coaching Reality Show ‚Unbreakable‘ hat viele Menschen bewegt, am vergangenen Mittwoch jedoch nicht genügend TV-Publikum gewonnen.” Die Abrufzahlen auf RTL+ für die Show, die nach dem TV-Flop auf RTL auf das Streamingportal des Senders verlegt wurde, sind jedoch ermutigend. Für die weitere lineare Ausstrahlung würde derzeit noch nach einem geeigneten neuen Sendeplatz gesucht werden, wobei drei der Folgen der Show online auf RTL+ anzuschauen sind.

Die frei gewordene Sendezeit wird für das „RTL aktuell Spezial“ genutzt

Die durch das aus dem Programm genommene Promi-Format frei gewordene Sendezeit wird Informationen von „dwdl.de“ zufolge für das „RTL aktuell Spezial“ zur aktuellen Corona-Lage genutzt. Der Moderator Maik Meuser (45) wird in dem TV-Format über beschlossene und womöglich noch anstehende Beschränkungen wegen der Pandemie sprechen. „RTL aktuell Spezial“ wird am kommenden Mittwoch (24. November) um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. 

Auch interessant

Kommentare