1. extratipp.com
  2. TV

„Manchmal ist Schweigen dann doch Gold“: Pufpaff verspottet Christian Lindner bei TV total

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Kommentare

Der Entertainer Sebastian Pufpaff sitzt nach der Aufzeichnung der ersten Sendung der wieder aufgenommenen ProSieben-Comedyshow „TV total“ im Studio. Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) gibt eine Pressekonferenz zu den Ergebnissen der 24. Stabilitätsratssitzung. Eine zentrale Aufgabe des Stabilitätsrates ist die regelmäßige Überwachung der Haushalte des Bundes und der Länder. (Fotomontage)
tvtotal-sebastian-pufpaff-christian-lindner.jpg © dpa/Henning Kaiser & dpa/POOL AP/Michael Sohn

Sebastian Pufpaff macht auch vor FDP-Politiker Christian Lindner keinen Halt. In der sechsten TV-Total-Folge muss der neue Finanzminister einiges einstecken.

Köln - Er ist der Neue: Sebastian Pufpaff. Der Satiriker übernimmt seit November 2021 die Moderations-Nachfolge von TV-Total-Star Stefan Raab. Und schon jetzt stellt er eines klar: Der Kabarettist macht sein Ding. Damit bringt er nicht nur so manch TV-Total-Uralt-Fan zum Kochen, sondern stellt sogar die ganze Politik auf den Kopf. In der sechsten Folge vom 15. Dezember schießt er nun gegen FDP-Politiker Christian Lindner.

Comedy? Das kann er. Schließlich beweist Sebastian Puffpaff sich seit Jahren als beliebter Kabarettist. Selbst bei der erfolgreichen Nachrichtensatiresendung „Die Heute Show“ zählt er seit 2015 zu Oliver Welkes Stammgästen. Sicherlich eine große Ehre. Das absolute Highlight seiner Karriere aber entstand 2021 mit ProSieben. Seit November 2021 bekommt er die Ehre und darf Stefan Raab bei TV-Total ersetzen. Eine Zwischenbilanz: Über Humor lässt sich streiten. Pufpaff hält jedenfalls an seinem Kurs fest und demütigt weiter. Nach sämtlichen fiesen Kommentaren gegen Politikern in vorherigen Folgen hatte er es in der Sendung am 15. Dezember auf FDP-Politiker Christian Lindner abgesehen. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Sebastian Pufpaff grinst, Christian Lindner auf dem Bildschirm bei einer Rede
Sebastian Pufpaff moderiert seit November 2021 TV-Total © Screenshot ProSieben

TV-Total: Sebastian Pufpaff macht sein eigenes Ding

Endlich nach sechs Jahren kehrt TV-Total zurück. Allerdings ohne Raab aber dafür mit frischem Wind. Pufpaff übernimmt und gibt TV-Total eine neue Gestalt. Politischer und spitzer als sein Vorgänger, holt Pufpaff neue Zuschauer ab, vergrault aber gleichzeitig einige TV-Total-Uralt-Fans. Der Grund scheint offensichtlich: Sein Humor ironisch, sarkastisch und spitz. Das gefällt nicht jedem Zuschauer. Vielmehr aber treffen seine Angriffe aber Politiker und Parteien, die der Neuling ordentlich in die Mangel nimmt (lesen Sie auch: Unlustig, blöd, vorhersehbar, langweilig“: Fans zerreißen zweite „TV total“-Folge*)

In der Sendung am 15. Dezember setzt der Komiker seine Angriffe der vorherigen Sendungen fort. Diesmal an der Reihe: Der neue Finanzminister Christian Lindner. Dieser versagte nämlich nicht zuletzt bei einem Antrittsbesuch in Frankreich. Mit seinen bescheidenen Englisch-Kenntnissen sorgte er für Spott im Netz. Diese Szenen entging natürlich auch nicht dem TV-Total-Moderator (lesen Sie auch: „Ich nehm‘ alles“: Sebastian Pufpaff kauft bei „TV-Total“ SR-Flohmarkt auf und stellt ihn bloß*).

TV-Total: Sebastian Pufpaff demütigt Christian Lindner nach peinlichem Auftritt

„Manchmal ist Schweigen Gold“, stellt der Satiriker fest, bevor er erneut den Auftritt von Lindner zeigt. „Man sitzt vor dem Fernsehen und denkt: Sag es, sag es“, donnert er weiter und bezieht sich dabei auf die Stotterer. Doch nicht nur der FDP-Politiker bekam einiges an Kritik ab, sondern auch Tagesschau-Sprecher Claus-Erich Boetzkes. Dieser verwechselte vor laufender Kamera den neuen Kanzler Olaf Scholz mit dem verstorbenen CDU-Politiker Helmut Kohl. Peinlich, finden nicht nur Zuschauer, sondern auch Pufpaff, der hämisch witzelt: „Da wünscht sich aber einer die alten Zeiten zurück. Man kann froh sein, dass er sich nicht den Reichskanzler Kohl zurückwünscht.“

Auch interessant

Kommentare