Reality-TV-Show aus Thailand

Promis unter Palmen (Sat.1): Claudia Obert beleidigt Désirée Nick übelst im Netz

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Promis unter Palmen (Sat.1): In der neuen Reality-TV-Show fliegen von Anfang an die Fetzen. Claudia Obert beleidigt Désirée Nick auf Instagram auf üble Weise.

  • Zehn Promis kämpfen bei "Promis unter Palmen" um 100.000 Euro
  • Früh fliegen in der Sat.1-Show die Fetzen - vor allem zwischen Claudia Obert (58) und Désirée Nick (63)
  • Auch im Netz geht es zur Sache: Claudia Obert beleidigt Désirée Nick auf üble Weise

Phuket - Türkisblaues Wasser, weißer Sandstrand und sommerliche Temperaturen - es könnte so schön und friedlich auf der thailändischen Urlaubsinsel Phuket sein. Doch Sat.1 hatte wohl andere Pläne. In der neuen TV-Show "Promis unter Palmen" geht es mächtig zur Sache. Die zehn Promis packen intimste Details aus, Ronald Schill baggert so ziemlich jede Frau bei "Promis unter Palmen" an und Désirée Nick beweist einmal mehr, dass sie zu Recht "Deutschlands spitzeste Zunge" ist.

Schon nach der ersten Folge ist klar, dass es Sat.1 mit einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld bei "Promis unter Palmen" gelungen ist, etwas Unterhaltung und Abwechslung in die Nachrichtenflut zur Coronavirus-Pandemie zu bringen. Dabei scheint das Aufeinandertreffen von Janine Pink und Ex-Freund Tobi Wegener noch das kleinste "Problem" zu sein. Für Zündstoff sorgen Désirée Nick (63) und Claudia Obert (58).

Promis unter Palmen: Reichlich Schlagzeilen und Fremdschäm-Momente bei Sat.1

Mit der neuen Reality-TV-Show "Promis unter Palmen" aus Phuket hat Sat.1 am 25. März einen hervorragenden Start hingelegt. Mit 15,5 Prozent Marktanteil beim 14- bis 49-jährigen Publikum wurde der Münchner TV-Sender zum Marktführer an jenem Mittwochabend, darüber berichtet dwdl.de. Angesichts der Corona-lastigen Programme der Konkurrenz scheint dieses Ergebnis zunächst nicht zu überraschen. Man darf gespannt sein, wie sich "Promis unter Palmen" gegen anderen Unterhaltungsshows schlägt. Dennoch kann Sat.1 mit dem Auftakt von "Promis unter Palmen" mehr als zufrieden sein.

Désirée Nick, Ronald Schill und Co. zeigten schon in der ersten Folge, dass sie wenig Anlaufzeit benötigen. Dem Sat.1-Publikum wurden reichlich Diskussionen, Action und andere Scharmützel geboten. In der zweiten Folge von "Promis unter Palmen", die am 1. April um 20.15 Uhr auf Sat.1 gezeigt wird, geht es nochmal schlimmer zu. Dafür sorgen Désirée Nick und Claudia Obert. Die beiden Damen gehen aufeinander los. Auch auf Instagram geht es nun ab.

Promis unter Palmen (Sat.1): Claudia Obert beleidigt Désirée Nick auf Instagram

Désirée Nick und Claudia Obert kennen sich schon seit längerer Zeit. Für alle, denen der Name Claudia Obert überhaupt nichts sagt: Die gebürtige Freiburgerin besitzt drei Luxus-Boutiquen in Hamburg, Berlin und auf Ibiza. Sie selbst vergleicht sich mit Karl Lagerfeld und gibt an Selfmade-Millionärin zu sein. Schon früh bei "Promis unter Palmen" wird klar, dass die beiden Damen überhaupt nicht miteinander können. In der zweiten Folge wird Désiree Nick sogar handgreiflich gegenüber Claudia Obert.

Bei „Promis unter Palmen“ fliegen die Fetzen zwischen Désirée Nick und Claudia Obert.

Doch auch nach Ende der Show, die natürlich aufgezeichnet wurde, fliegen im Netz die Fäuste. So postete Claudia Obert nun ein Bild auf Instagram, das Désirée Nick in ihrer Berliner Boutique im Jahr 2003 zeigt. Für die eigentliche Schlagzeile sorgte Claudia Obert mit dem dazugehörenden Kommentar: "Am 15.03.2003 La Nick promoted meinen Berliner Shop - Heute: Arbeitet als unterste Schublade bei IKEA." Rumms, dieser Spruch hat gegessen. Noch hat sich Désirée Nick nicht dazu geäußert. Doch der Konter von "La Nick" dürfte nicht lange auf sich warten lassen.

Bei "Promis unter Palmen" auf Sat.1 präsentiert die Kandidatin Claudia Obert im Pool ihre Bademode - die männlichen Kandidaten verziehen ihr Gesicht.

Auch nach den Dreharbeiten fliegen die Fetzen: "Promis unter Palmen"-Teilnehmerin Claudia Obert über Bastian Yotta: "Dummes Kalb"

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare